Direkt zum Inhalt
UBIT Fachverbandsobmann Alfred Harl, gemeinsam mit den Fachgruppenobleuten der Bundesländer und den Keynotespeakern des 17. Österreichischen IT- & Beratertags.

Neuer Trend: Wissensvermittlung durch Gaming

09.12.2019

Der 17. Österreichische IT- & Beratertag lieferte wichtige Impulse für wissensbasierte DienstleisterInnen – Mit 34 Mrd. Umsatz ist Branche wesentlicher Wirtschaftsmotor.

Am Mittwoch, den 4.12.2019, war es wieder soweit: Die österreichischen UnternehmensberaterInnen, IT-DienstleisterInnen und BuchhalterInnen trafen sich zum 17. Österreichischen IT- & Beratertag in der Hofburg in Wien, um sich zu den neuesten Entwicklungen und Trends in ihren Branchen auszutauschen. Vor vollem Haus betonte Fachverbandsobmann Alfred Harl: „Es freut uns immens, dass wir mittlerweile zum 17. Mal in Folge eine Plattform für Innovationen und Ideenaustausch in unserer Branche bieten können.“ Mit 34 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr ist die Branche ein wesentlicher Motor der heimischen Wirtschaft. Enorm wichtig: Da sich die Branche ständig weiterentwickelt, ist kontinuierliches Weiterlernen das Um und Auf – ein Kernthema des diesjährigen IT- und Beratertags.

Gamification, Spannungsfelder und digitaler Umbruch

Zahlreiche namhafte Experten aus allen Bereichen der Branche trugen heuer vor. In der seiner Keynote „Der Feind im Inneren - das alte Dilemma des Liberalismus“, sprach Jakob Kapeller, Professor an der Universität Duisburg,  etwa über das Spannungsfeld, Wirtschaftsliberalismus und Kooperation in einer globalisierten Welt in Einklang zu bringen. Ein Sektor der österreichischen IT-Branche setzt auf das unsichtbare verbindende Element: die Spieleentwicklung. Johanna Pirker, Professorin an der TU Graz, unterstrich in ihrer Keynote „It’s not a Game, It’s a Game Changer“ besonders den immer wichtiger werdenden Trend der Gamification – also des spielerischen Einsatzes von spielefremder Software. Für Investor und Business Angel Michael Altrichter befindet sich Österreich im größten und fundamentalsten Umbruch der Geschichte. In solchen Zeiten sind gute Ideen Motoren für den Erfolg und Startups Treiber der digitalen Transformation.

Ideen und Innovation für den Wirtschaftsmotor Österreichs

Ziel des Österreichischen IT- & Beratertags ist es, den Unternehmensberatungs-, Buchhaltungs- und IT-Branchen und somit der österreichischen Wirtschaft neuen Schwung für 2020 zu verleihen. Eine Besonderheit des diesjährigen Events waren die „Microstages“: Mehr als 50 Vortragende präsentierten auf drei verschiedenen Bühnen, den „Microstages“, in 15-minütigen Kurzvorträgen parallel ihre Ansätze und Ideen für ein zukunftsfittes Österreich. So wurden, gemeinsam mit den Keynotes und Workshops, dieses Jahr insgesamt 64 Impulse für die Zukunft gesetzt. „Der IT- und Beratertag war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg und gab unseren Mitgliedern neben Netzwerkmöglichkeiten eine besondere Plattform, um ihre Kern- und Zukunftsthemen zu positionieren“, fasst Alfred Harl zusammen.

Werbung

Weiterführende Themen

"Vermutlich werden sich viele die alte Arbeitsform nach dem Ende der Corona-Krise gar nicht mehr zurückwünschen", meint Martin Puaschitz vom Ubit Wien.
Meinungen
19.03.2020

Not macht bekanntlich erfinderisch. So sind zahlreiche Erfindungen in der Vergangenheit während Kriegen, Hungersnöten oder Seuchen entstanden. Auch Corona ist eine sehr ernste Sache. Zwar ...

Dr. Norbert Wohlgemuth, DDr. Sabine Seidler, Mag. Alfred Harl und DI Martin Zandonella.
Meldungen
31.01.2020

Der IKT Statusreport #5 vom Fachverband ...

Interviews
09.10.2019

Warum das Glücksspiel immer digitaler wird und was Eva Glawischnig- Piesczek bei dem Gaming-Weltmarktführer aus Niederösterreich bisher erreicht hat, erklärt Harald Neumann, Vorstandsvorsitzender ...

Stories
04.06.2019

Der Fachkräftemangel wird für den österreichischen Mittelstand immer bedrohlicher, er dämpft sogar das Wachstum massiv. Besonders schmerzlich macht sich das Fehlen Zigtausender ITler bemerkbar. ...

Stories
04.06.2019

Daten sind ein strategisches Asset. Beinahe jedes Unternehmen kann aus ihnen Nutzen generieren. Dennoch lassen viele KMU das Potenzial noch links liegen. Dabei ist Datenmanagement eine lustvolle ...

Werbung