Neue Wüstenrot-Zentrale: Minus 60 Prozent Heizkosten | Die Wirtschaft Direkt zum Inhalt

Neue Wüstenrot-Zentrale: Minus 60 Prozent Heizkosten

02.02.2006

Die umgebaute Zentrale der Bausparkasse Wüstenrot in Salzburg glänzt mit frischer Optik und einem richtungsweisenden Energiekonzept.

80 Jahre wurde die Bausparkasse Wüstenrot jüngst alt, und pünktlich zu diesem Jubiläum verpasste sich der Finanzkonzern eine neue Zentrale. Die Baumaßnahmen am "Althaus" wurden in siebeneinhalb Monaten abgeschlossen. Sieger des Aritekturwettbewerbs war das junge Architekten-Team Trauner.Strobl.Bach aus Salzburg.
Der Gebäudekomplex aus den 60er Jahren wurde nicht von Grund auf neu errichtet. Unter Verwendung modernster bautechnischer Erkenntnisse entstand ein Prototyp für ökologisches, energiesparendes Bauen. Spezielle Isolierglas-Fenster, ausgewählte Dämmstoffe und eine Glashaut vor der rund 3.000 m2 großen Fassadenfläche sorgen dafür, dass künftig bis zu 60 Prozent Heizenergie gespart werden können.
Der Umbau verfolgt auch architektonisch ambitionierte Ziele. Besonders auffällig: Die dem gesamten Gebäudekomplex vorgelagerten Metallgewebe-Elemente. Die matt schimmernden Lamellen dieser Konstruktion werden ständig in Bewegung sein und so die Dynamik des Unternehmens nach außen transportieren.
(1_2/06)

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Stories
16.06.2017

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft vergab den 22. Staatspreis Unternehmensqualität in Zusammenarbeit mit der Quality Austria.

 

Interviews
16.06.2017

Sepp Eisenriegler setzt mit seinem Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.Z auf Social-Franchising, Das Ziel: Ein tragfähiges ReUse-Franchise-Konzept  entwerfen und mit einer ersten Filiale in Graz ...

Meinungen
16.06.2017

Selbstmanagement ist eine herausfordernde Lebenskunst. Vor allem in einem disruptiven 4.0-Umfeld. Es ist auch eine Kunst der Selbstführung zwischen Können und Wollen. Deren Erfolg manifestiert ...

Nachhaltigkeit
14.06.2017

Fleisch, Fisch oder Gemüse – jeder von uns sollte sich Gedanken machen, was er zu sich nimmt und woher diese Produkte kommen.

Monika Pöllabauer
Branchen
13.06.2017

Die "WorldSkills Hong Kong Competition 2017" ist die Vorbereitung auf die Berufsweltmeisterschaften im Oktober in Abu Dhabi. Zwei Fachkr#fte aus dem Bereich  Tourismus, im Service Monika ...

Werbung