Direkt zum Inhalt

Neue Messe für Salzburg und Bayern

14.11.2017

Thomas Jungreithmair plant eine neue Publikumsmesse unter dem Titel "grenzenlos" für den Wirtschaftsraum EuRegio im Messezentrum Salzburg.

Thomas Jungreithmair will die Salzburger Messeszene beleben.

"Der Zeitpunkt passt perfekt, denn in der zweiten Jahreshälfte 2018 übernimmt Österreich den EU-Vorsitz. Da ist es mehr als angebracht, den Blick 20 Jahre nach dem Schengen-Abkommen zu schärfen“, so Thomas Jungreithmair, der gerade dabei ist, mit seinem Start-up-Unternehmen „JU.connects“ als heimischer Messeveranstalter den Markt zu beleben. „Der Wirtschaftsraum Salzburg, Berchtesgadener Land und Traunstein hat eine so große Vielfalt an interessanten Unternehmen und doch wissen alle viel zu wenig über das Angebot jenseits der Grenze. Ob in Bayern oder Salzburg. Genau das wollen wir ändern“, informiert Jungreithmair.

Seit kurzem steht mit „grenzenlos“ auch der Name für die neue Publikumsmesse fest, die Salzburg und Bayern einander näher bringen wird. Die Mehrbranchenmesse soll mit Unterhaltungscharakter die gesamte Familie ansprechen. Mehr als 15.000 Quadratmeter werden für das Handwerk, den Handel, Dienstleistungen, das Gewerbe und die Industrie als Ausstellungsfläche zur Verfügung stehen. Angesprochen werden die Branchen Bauen-Sanieren-Fertighäuser, Heizen-Öfen-Kachelöfen, Sicherheit, Wohnen-Einrichtungstrends, Küchen-Bäder, Gartengestaltung-Gartendesign-Landleben, Gesundheit und Wellness, Spiele und Modellbau, Dekorations-/Weihnachtsbedarf-Kunsthandwerk, Wohn-Immobilien und Dienstleistungen sowie die Sonderbereiche Fahrräder/E-Bikes, BabyKinderwelt, Mode-Accessoires und Start-ups.

EuRegio-Unternehmen vor den Vorhang holen

„Gerade im Internetzeitalter mit vielen Online-Shops wollen die Konsumenten zunehmend wissen, wer hinter den einzelnen Unternehmen steht und wo genau deren Stärken liegen. Wie sich neue Produkte anfühlen oder welche Philosophie dahintersteckt. Dabei ist das persönliche Gespräch aufgrund der internationalen Angebotsfülle im Netz wichtiger denn je“, ist KR Johann Jungreithmair überzeugt. Er hat Österreichs Messewesen jahrzehntelang maßgeblich mitgeprägt und steht seinem Sohn beratend zur Seite. Ein Schwerpunktthema der Messe „grenzenlos“ wird sich dem Bereich Urlaub-AusflugEU/EuRegio widmen. Als Kooperationspartner konnten neben der Plattform „EuRegio“ auch das Europa-Büro in Salzburg und das EU-Parlament in Brüssel für die neue Mehrbranchenmesse „grenzenlos“ gewonnen werden.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Massiver Andrang vor dem MAK.
Recruiting
03.04.2017

Im Herbst folgt eine Lehrstellenmesse auf die andere. Das hat zwar den Vorteil, dass Sie aus dem Messemodus gar nicht mehr aussteigen müssen. Führt aber auch zu Sättigung und Problemen mit der ...

Martin Roschkowski ist ab 1.2.2016 neuer Geschäftsführer bei Mesago.
Branche
01.02.2016

Ab 1.2.2016 tritt Dipl.-Ing. Martin Roschkowski (50) in die Geschäftsführung der Mesago Messe Frankfurt und deren Töchter Mesago Messemanagement und Mesago PCIM ein. Er leitet in Zukunft gemeinsam ...

Vier Gefühlswelten sollen die „neue“ Wohnen & Interieur zum Erlebnis machen.
Aktuelles
01.10.2015

MESSE Die Wohnen & Interieur soll in den nächsten Jahren sukzessive ein neues Konzept erhalten, das mehr als nur ein Facelifting sein soll.

Das Festspielhaus in Bregenz war Austragungsort der LpS-Messe 2015.
E-Technik
25.09.2015

Mehr als 1500 Besucher, 100 Aussteller und 60 technische Präsentationen; Elektojournal war vor Ort und zeigt eine Bildergalerie mit Schnappschüssen von dem Event im Festspielhaus Bregenz vom 22. ...

Marketing & Unternehmen
06.02.2015

Die  Münchner Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme knackt die Viertelmillion.

Werbung