Direkt zum Inhalt

Markenwechsel: Aus atms wird yuutel

12.09.2019

Der 2001 gegründete Telekombetreiber atms firmiert ab sofort unter der neuen Marke yuutel und schärft damit seine Strategie für IP-basierte Geschäftstelefonie.

Seit über 18 Jahren zählt die atms GmbH zu den erfolgreichsten Telekommunikationsbetreibern im deutschsprachigen Raum. Seit 2001 fokussiert man sich ausschließlich auf Telekomleistungen für Unternehmen. Im Fokus standen von Anfang an der weltweite telefonische Kundenservice bzw. „T-Commerce“-Leistungen (über das Telefon abgewickelte Geschäfte) und das Angebot der dafür benötigten Service-Telefonnummern und Netzleistungen aus einer Hand. Fast zwei Jahrzehnte nach ihrer Gründung schärft die atms GmbH ihre strategische Ausrichtung für das All-IP-Zeitalter und präsentiert sich ab sofort mit neuer Marke. Der auf cloudbasierte Business-Telefonie spezialisierte Telekombetreiber bündelt ab sofort all seine Angebote unter der Marke yuutel.

Cloudbasierte Business-Telefonie mit Kundenfokus

Bei yuutel steht der Kunde im Mittelpunkt. Dass dies keine leere Floskel ist, belegt die überdurchschnittlich hohe Kundenzufriedenheit und Weiterempfehlungsrate über knapp zwei Jahrzehnte. Egal, ob Einzelunternehmer, Klein- und Mittelbetrieb oder Großunternehmen – um Geschäfte machen zu können, braucht es Telekommunikation. Diese stellt yuutel maximal einfach zur Verfügung, damit sich die Kunden voll und ganz um ihre Geschäfte kümmern können. yuutel ist dabei der zuverlässige Technologie-Partner, der mit ins Risiko geht und dieselben Ziele wie der Kunde verfolgt.

"Wir bei yuutel haben die Menschen, die Begeisterung, das Wissen und die Technik, um alle Vorteile moderner, IP-basierter Telefonie für Unternehmen jeder Größe und Branche nutzbar zu machen. Unsere Haltung heißt radikale Kundenorientierung und für die steht unser gesamtes Team 365 Tage im Jahr ein", sagt Markus Buchner, Geschäftsführer bei yuutel GmbH.

Neben zahlreichen nationalen und internationalen Großunternehmen wie ASFINAG, Hofer Reisen, ORF und DHL vertrauen über 1.000 Unternehmen unterschiedlichster Größe bei Hotline-Nummern und Cloud-Telefonie-Infrastruktur auf die Erfahrung und die Expertise des zu 100 % inhabergeführten Telekom-Spezialisten aus Wien.

Unter https://shop.yuutel.at betreibt yuutel den schnellsten Online-Shop für Servicerufnummern für den D-A-CH-Raum.

Buchner: "Wir sind vom Erfolg der IP-basierten Kommunikation überzeugt. Daher werden wir uns noch stärker als bisher auf die sprachliche Echtzeit-Kommunikation fokussieren. Spracherkennung, Sprachsynthese und Video-Kommunikation werden nur einige der zusätzlichen Bausteine sein, die unsere Kunden ohne Investitionen in zusätzliches Personal bzw. eigene Infrastruktur nutzen können."

Original erschienen am 12.09.2019: Die Wirtschaft.
Werbung

Weiterführende Themen

Firmenchef Hans Georg Hagleitner und Entwicklungsleiter Christoph Lind mit dem Hybrid-Hygienespender
Sanitär
29.10.2019

Hagleitner denkt digital und bringt den ersten Papierhandtuch-Spender mit Hybridtechnologie auf den Markt.

Jürgen Tarbauer (WKW), Birgit Kraft-Kinz (KRAFTKINZ) und Martin Sprengseis (PF19) bei der Präsentation der Payment-Studie.
Thema
23.10.2019

Im Payment schreitet das Ausmaß der Kollaboration voran: Wie ist der Status? KraftKinz untersucht den Paymentsektor im Vorfeld des Payment Festivals PF19.

Normen
23.10.2019

Um eine gemeinsame Basis für Nutzer und System zum digitalen Austausch von Geo-Daten zu schaffen wird gerade an der ÖNorm A 2260 gearbeitet.

Gastronomie
21.10.2019

Instagram spielt sich längst nicht mehr nur über Fotos ab. Seit 2016 die Videofunktion eingeführt wurde, ist der Social-Media-Dienst dreidimensionaler geworden. Vor allem aber lassen sich die ...

Ausgangspunkt der Digitalisierung in der Hotelküche waren die typischen Prozesse und Abläufe im Alltag. Dank Software lässt sich die Arbeit nun effizienter gestalten.
Gastronomie
17.10.2019

Die Digitalisierung revolutioniert die Küchenbrigade und sorgt für vernünftige Arbeitszeiten – Beispiel Parkhotel Stuttgart.

Werbung