Lebensversicherung als Vorsorge-Garant | Die Wirtschaft Direkt zum Inhalt
Advertorial

Lebensversicherung als Vorsorge-Garant

24.10.2016

Ein sinnvolles Altersvorsorgeprodukt muss vor allem eines können: Eine lebenslange Rente auszahlen und zwar unabhängig davon, was individuell an Kapital angespart wurde. Warum nur Lebensversicherungen das „Langlebigkeitsrisiko“ abdecken können? Die Solidargemeinschaft aller Versicherten macht’s möglich.

Man kann es nicht oft genug sagen: Die Lebensversicherung ist nicht nur irgendein Ansparprodukt. Sie ist ein Ansparprodukt mit einem unschätzbaren Vorteil: Nämlich der Risikoabsicherung. Neben der Langlebigkeit ist das Ablebensrisiko das zweite große Kernrisiko, das wir in der Lebensversicherung tragen. Dazu kommen Berufsunfähigkeits- und andere Deckungen.

Trend in der Altersvorsorge

Seit Einführung des Pensionskontos ist die Nachfrage nach privater Vorsorge spürbar gestiegen. Laut einer Umfrage der Wiener Städtischen ist mehr als die Hälfte der Befragten der Meinung, dass allein mit der staatlichen Pension der gewohnte Lebensstandard nicht zu halten sein wird, das Vertrauen in private Vorsorge ist deutlich größer. Und: Immer mehr SparerInnen wollen sich aufgrund der niedrigen Zinsen umorientieren - weg von den Klassikern wie Sparbuch und Bausparen hin zu dynamischeren Produkten wie fondsgebundenen Lebensversicherungen. Wir verzeichnen im Neugeschäft einen deutlichen Trend zur Fondspolizze. Vor allem bei Varianten, die Sicherheit mit Ertragschancen kombinieren, steigt die Nachfrage kontinuierlich.

Neue Produkte in der Lebensversicherung:

  1. PLUS INVEST: Kombiniert die Sicherheit einer klassischen Lebensversicherung mit den Ertragschancen einer Fonds-Veranlagung gegen laufende Prämienzahlung. Die Wiener Städtische verzeichnet zweistellige Zuwächse in diesem Bereich!

Besondere Zuckerl: Rententafelgarantie, Teilentnahmen möglich, Prämienerlass im Krankheitsfall oder Prämienbefreiung bei Arbeitslosigkeit möglich

  1. MULTI PROTECT: Im Fokus: bislang unterschätzte Risiken wie Berufsunfähigkeit oder Pflegedeckungen. „Multi Protect“ spricht aktiv im Beruf stehende Personen an und bietet eine Vielzahl von Deckungen an, die Beeinträchtigungen nach einem Unfall, bei schwerer Krankheit oder Pflegebedürftigkeit noch vor dem Pensionsantritt – durch monatliche Rente oder Einmalleistung – abfedern.

www.wienerstaedtische.at

Weiterführende Themen

Auf den Baustellen wird seit Jänner ausnahmslos nur mehr Ökostrom aus Vorarlberg eingesetzt, und bereits 2016 hat Tomaselli Gabriel Bau auf die größte private Flotte an Elektrofahrzeugen in Vorarlberg umgestellt.
Aus der Branche
23.05.2017

Die Firma Tomaselli Gabriel mit Sitz in Nenzing spart unter anderem durch die Umstellung auf eine Elektroauto-Flotte jährlich 80 Tonnen Kohlendioxid ein 

v.l.n.r.: Robert Thaler, Abteilungsleiter im BMLFUW, Post-Vorstand Peter Umundum, Gabriela Maria Straka, Brau Union Österreich und Thomas Auböck, Leitung Marketing und Vertrieb Geschäftskunden der Post
19.05.2017

Die Brau Union Österreich wurde zum wiederholten Male als Großkunde der Österreichischen Post für CO2-neutrale Zustellung geehrt.

Die Preisträger (v.l.): Andreas Kuba  (MA 48), Georg Waschulin (Direktor Kandlgasse), Horst Ulrich Mooshandl (Post AG)), Sinan Korjenic (TU-Wien), Daniel Mühlbach (Post AG), Stefan Fenz (Xylem), Azra Korjenic (TU-Wien), David Tudiwer (TU-Wien), Uli Pitha (Boku); C: Florian Wieser.
19.05.2017

Der weltweit renommierte Umweltpreis geht in Wien an das Projekt der Briefzustellung mit E-Fahrzeugen. Die Xylem GmbH und das Magistrat 48 der Stadt Wien wurden ebenfalls ausgezeichnet.

Als Geschäftsführerin ist Karin Leeb im Hochschober gemeinsam mit ihrem Mann für 115 Mitarbeiter verantwortlich.
Hotellerie
18.05.2017

Das Hochschober auf der Turracher Höhe ist nicht nur ein Vorzeigebetrieb in Sachen Nachhaltigkeit, sondern setzt auch auf die durchaus umstrittene Gemeinwohlökonomie. Was das bringt, fragten wir ...