Lassen Sie sich von den Besten inspirieren | Die Wirtschaft Direkt zum Inhalt

Lassen Sie sich von den Besten inspirieren

15.06.2016

Globale Megatrends wie die zunehmende Vernetzung, die Digitalisierung und Automatisierung treffen die gesamte Wirtschaft. Plötzlich sind bestehende Geschäftsmodelle nicht mehr gefragt, Vertriebswege werden revolutioniert und Produkte oder ganze Märkte sind nicht wieder zu erkennen.

Globale Megatrends wie die zunehmende Vernetzung, die Digitalisierung und Automatisierung treffen die gesamte Wirtschaft. Plötzlich sind bestehende Geschäftsmodelle nicht mehr gefragt, Vertriebswege werden revolutioniert und Produkte oder ganze Märkte sind nicht wieder zu erkennen. In rasantem Tempo zwingt die digitale Transformation alle Unternehmen zum Umdenken. Und: Was als nächstes kommt, ist schwer vorherzusagen.

Wie gehen weltweit erfolgreiche Unternehmen mit den Herausforderungen von Globalisierung, Digitalisierung und anderen Megatrends um? Am 9. und 10. November 2016 bietet der Weltmarktführer Kongress im Tagungszentrum Schönbrunn in Wien Gelegenheit, von den Besten zu lernen. Die international erfolgreichsten Unternehmen aus Österreich präsentieren ihre Erfolgsmodelle und geben Einblick in die Prozesse, mit denen sie die Veränderungen zu ihrem Vorteil nutzen.

Spannende Inputs und Denkanstöße liefern auch zwei herausragende Keynote-Speaker. Hermann Simon, Chairman der internationalen Strategie- und Marketing-Beratung Simon-Kucher & Partners, präsentiert die Ergebnisse einer Studie, die vom Wirtschaftsverlag, der Wirtschaftsuniversität Wien und Simon-Kucher & Partners erstellt wurde und sich der Frage widmet: „Sind unsere Weltmarktführer und Hidden Champions immun gegen globale Megatrends?“ Die Untersuchung zeigt auf, welche Chancen und Herausforderungen durch Megatrends auf österreichische Weltmarktführer und jene, die es werden wollen, zukommen und wie sie ihnen wettbewerbsfähig begegnen können. Herrmann Simon prägte den Begriff Hidden Champion und hat ein Buch mit ebendiesem Titel sowie mehr als 30 weitere Bücher geschrieben. Dem Magazin Cicero zufolge ist er einer der 100 einflussreichsten Intellektuellen Deutschlands, und auf der Seite managementdenker.de wurde er zum einflussreichsten lebenden Managementdenker im deutschsprachigen Raum gewählt.

Der Futurist Gerd Leonhard, der 2015 vom Technologie-Magazin Wired als eine der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten in Europa gelistet wurde, widmet sich am zweiten Kongresstag der Frage, was Firmen, Organisationen und Institutionen heute wissen und tun müssen, um auch morgen noch erfolgreich zu sein. Leonhard beschäftigt sich unter anderem mit Themen wie Menschheit und Technologie, Big Data, Automation und künstliche Intelligenz und hält weltweit Vorträge, unter anderem für Firmen wie UBS, Mastercard, Unilever, Lloyds Bank, Google, Sony und Siemens.

Damit Sie auch in Zukunft Weltmarktführer bleiben oder einer werden, bieten wir Ihnen am Weltmarktführer-Kongress einen Einblick in die Erfolgsgeheimnisse erfolgreicher Unternehmen. Schlagworte wie digitale Transformation, Disruption, Industrie 4.0 oder Internet der Dinge werden mit Leben gefüllt. Die besten Ideen kommen selten beim Grübeln. Was Innovationen auf die Sprünge hilft, sind Austausch und Vernetzung – kurz: Inspiration. Lassen Sie sich inspirieren!

Sichern Sie ihr Ticket für den Weltmarktführer Kongress 2016!

Alexandra Rotter

Werbung

Weiterführende Themen

(v.l.) Stephan ­Strzyzowski, Othmar Schwarz, Thomas Reutterer, Heinz Scharl, Thomas Haller
Stories
17.05.2017

Donald Trump ruft im Wirtschaftskrieg zu den Waffen, während in vielen Staaten gegen die EU Stimmung gemacht wird. Wie negativ sich der neue Protektionismus auf die Wirtschaft auswirkt, ...

Hannes und Sylvia Bardach setzen  stets auf eine langfristige Perspektive.
Stories
17.05.2017

Was Familienclans stark macht, liegt oft nur hauchnah bei ihren größten Schwachstellen. Wie sie für Erfolg sorgen und ihre Stärken ausspielen, zeigen einige bekannte Familien mit ihren ...

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und vor allem darüber, dass unser Engagement nicht nur von unseren Mitarbeitern und Kunden, sondern auch in der Region wahrgenommen und geschätzt wird.“ Joachim Metzmacher, Geschäftsführer Produktion von Engel.
Aktuelles
27.03.2017

Der Maschinenbauer Engel Austria wurde für sein Engagement am Stammsitz Schwertberg von der Industriellenvereinigung OÖ mit dem „Corona 2017“ in Gold geehrt.

Stories
20.03.2017

Als Georg Kirchmayr bei TGW einen „Über­brückungsjob“ annahm, hätte er sich nicht ­träumen lassen, dass er aus dem Betrieb einmal einen Weltmarktführer machen würde. 
Eine Erfolgsstory.   ...

Stories
07.02.2017

Viele Mittelständler haben sich in den zurückliegenden Jahren zu High-Tech-Unternehmen und Global Playern entwickelt. Doch leider hinkt ihre Personal- und Organisationsentwicklung oft der ...

Werbung