Direkt zum Inhalt

Hacker haben zu leichtes Spiel

25.05.2012

95 Prozent aller Unternehmenssysteme sind unsicher, zeigt eine A.T. Kearney-Untersuchung. Die österreichischen Unternehmen tun viel zu wenig, um ihr Know-how und ihre Daten zu schützen.

Bedrohung größer als angenommen

„Das Problem wird totgeschwiegen", sagt Michael Römer, Partner bei A.T. Kearney. Dabei wurde schon jedes dritte Unternehmen Opfer von Wirtschafts- und Industriespionage. Der Schaden beträgt laut WKO jährlich drei Milliarden Euro - tatsächlich dürften die Zahl der Angriffe und die Schadensumme aber noch höher ausfallen.

Laut den Experten für Informationssicherheit bei A.T. Kearney scheuen sich viele Unternehmen davor, Fälle von Wirtschaftsspionage und Hackerangriffe publik zu machen, deshalb wirkt die Bedrohung kleiner als sie in Wahrheit ist. Bekannt gewordene Fälle wie das Hacken der Gis-Kundendatenbank im Juli 2011 oder des Onlineshops von T-Mobile Austria und Telering im Jänner 2012 belegen die Ernsthaftigkeit des Problems.

 

Erfolgsfaktoren für Informationssicherheit

Fachmann Römer nennt drei Kriterien für die IT-Sicherheit in Unternehmen:

  • 1. Das Thema Informationssicherheit muss vom Vorstand getragen werden, hierzu bedarf es einer entsprechenden Sensibilisierung.
  • 2. Informationssicherheit ist eine Querschnittaufgabe, die die Beteiligung aller Fachbereiche erfordert.
  • 3. Eine saubere Bedrohungsanalyse muss aufzeigen, wer mit welchen Mitteln in welchem Zeitrahmen welche Informationen gewinnen will.

 

www.atkearney.at

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Stories
10.07.2018

Das jüngste Mitglied von Les Hénokiens hat vor fünf Jahren 200. Geburtstag gefeiert. Die Vereinigung nimmt nur Unternehmen in ihre Kreise auf, die mindestens zwei Jahrhunderte am Buckel haben.

E-Paper
10.07.2018
Dual Studieren in Europa
Ausbildung
09.07.2018

Im Zuge des Eucen Projekts ApprEnt ist Mittelstands-Botschafter Robert Frasch vom SENAT der Wirtschaft und der Donau-Universität Krems derzeit in einem Projekt beteiligt, mit dem Klein- und ...

Stories
08.07.2018

Die neue Seidenstraße ist ein Projekt, das fasziniert. Schon aufgrund seines gigantischen Umfangs. Um bis zu 1,3 Billionen Dollar erschließt sich China eine Handelsroute bis ins Herz Westeuropas, ...

Laut Wolfgang Kapek, CEE Head of Employment bei Taylor Wessing, wurde durch die Gesetzesänderungen ein mehr an ‚Flexibilität‘ erreicht.
Stories
05.07.2018

Große Aufregung hat die Gesetzesinitiative zum 12-Stunden-Tag und zur Arbeitszeitflexibilisierung verursacht. Am Donnerstag wurden nun die Änderungen im Nationalrat beschlossen. Doch was bedeuten ...

Werbung