Direkt zum Inhalt

Gründerboom in Wien

29.01.2020

Der Wirtschaftsstandort Wien wächst weiter: Im Vorjahr wurden in der Bundeshauptstadt 9221 Unternehmen gegründet, letztmals gab es im Jahr 2010 mit 9253 einen ähnlich hohen Wert.

„Wien ist die dynamischste und innovativste Gründermetropole Österreichs, knapp ein Viertel aller neuen österreichischen Unternehmen wurden 2019 in Wien gegründet“, so Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien.
Den ersten Platz unter den Unternehmensgruppen nehmen einmal mehr die Betriebe der Sparte Gewerbe und Handwerk ein (3.593 Gründungen), gefolgt von Betrieben aus dem Bereich Information und Consulting (2.187 Gründungen) und Handelsbetrieben (1.994 Gründungen). „Das Lebensmodell Unternehmer wird gerade für Fachkräfte immer beliebter. Das zeigt, dass man mit einer fundierten Berufsausbildung eine gute Voraussetzung für den Sprung in die Selbstständigkeit hat“, so Ruck.

 
Die Wirtschaftskammer Wien hat im Vorjahr fast 28.000 Gründungsberatungen durchgeführt. Mit diesem kostenlosen Service leistet die Wirtschaftskammer Wien einen großen Beitrag, damit Gründungen möglichst gut vorbereitet werden und die neuen Unternehmen am Markt auch bestehen können. Denn der Start ins Unternehmertum sei laut der Kammer kein leichter, eine gute Vorbereitung entsprechend wichtig. Experten der Wirtschaftskammer Wien versorgen die Gründer daher mit allen notwendigen rechtlichen, steuerlichen und sozialversicherungs-rechtlichen Informationen und geben auch Tipps zur Unternehmensführung und zum Unternehmensaufbau. Viele Gründer lassen sich bei der Wirtschaftskammer Wien mehrmals beraten, manche nehmen auch wieder Abstand von der Idee zu gründen.

 

Werbung
Werbung