Direkt zum Inhalt

Fünf Unternehmen aus fünf Bundesländern mit dem TRIGOS ausgezeichnet

01.06.2011

Aus der Rekordzahl von 190 Einreichungen und 27 Nominierten wurden am 31. Mai 2011 im Rahmen einer feierlichen Gala die fünf Gewinner des TRIGOS gekürt.

Gewinner v.l.n.r.: Franz-Josef Pirktl, GF Alpenresort Schwarz, Gewinner Kategorie Arbeitsplatz; Rüdiger Wetzl, Inhaber Compuritas, Gewinner Kategorie Gesellschaft; Beate McGinn, Leitung Kommunikation Verbund, Gewinnerin Kategorie Sonderpreis; Philipp Schulner, GF framsohn frottier, Gewinner Kategorie Markt; René Haberl, GF Fundermax, Gewinner Kategorie Ökologie.

Mehr als 400 BesucherInnen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft, zahlreiche EntscheidungsträgerInnen und MeinungsbildnerInnen haben die Bekanntgabe der diesjährigen TRIGOS Österreich-Gewinner im Studio 44 der Österreichischen Lotterien mit verfolgt. Mit Österreichs wichtigster CSR-Auszeichnung wurden bereits zum achten Mal „Unternehmen mit Verantwortung“ prämiert.

Fünf Gewinner aus fünf Bundesländern

Der TRIGOS wurde auch 2011 in fünf Kategorien vergeben:

·  Der TRIGOS in der Kategorie Arbeitsplatz ging an das Tiroler CSR-Vorzeigeunternehmen Alpenresort Schwarz mit dem Projekt Schwarz Inside – WIR für UNS, einem ganzheitlichen Förderprogramm für MitarbeiterInnen, das sowohl nachhaltige Anreizsysteme als auch Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge umfasst.

·  Den TRIGOS in der Kategorie Gesellschaft erhielt das steirische Ein-Personen-Unternehmen Compuritas. Compuritas überzeugte durch sein PC-Hardwarevergabeprogramm, bei dem gebrauchte Computerhardware repariert und an gemeinnützige Organisationen im In- und Ausland vergeben wird.

·  Mit dem Projekt Organic Touch – Die neue Generation von Bio-Frottier überzeugte in der Kategorie Markt das Waldviertler Unternehmen framsohn frottier GmbH mit seiner Kollektion hochwertiger Bio-Baumwolle aus 100% österreichischer Erzeugung.

·  Den TRIGOS in der Kategorie Ökologie konnte der Kärntner Industriebetrieb FunderMax mit dem Projekt Ökologie und Energieeffizienz bei FunderMax holen. Durch umfassende Investitionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energieträger konnten 30.000 Tonnen CO2 eingespart werden.

·  Der diesjährige Sonderpreis zum Thema „Freiwilligenengagement“ zeichnet die Verbund AG für ihr Projekt „VERBUND Empowerment Fund der DIAKONIE“ aus, mit dem schwerst-beeinträchtigte Menschen mithilfe modernster assistierender Technologien möglichst selbstständig am Leben teilnehmen können. Die MitarbeiterInnen der Verbund AG engagieren sich für dieses Projekt auf freiwilliger Basis.

 

Unter diesem Link finden Sie die Gewinnerbegründungen sowie die Gewinnerfilme: http://www.trigos.at/gewinner

 

CSR: ein Thema für Groß- und Kleinbetriebe

Mit 190 Einreichungen beim TRIGOS 2011 – der Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung - konnte der Vorjahresrekord von 166 TeilnehmerInnen erneut gebrochen werden. Diese Entwicklung beweist, dass CSR zunehmend an Bedeutung gewinnt. „Die zahlreichen Einreichungen von Klein- und Mittelbetrieben beim TRIGOS 2011 belegen, dass die Unternehmensgröße für verantwortungsvolles Wirtschaften keine Rolle spielt“, betonen die Träger des TRIGOS. Erstmals wurde 2011 mit Compuritas ein Ein-Personen-Unternehmen mit dem TRIGOS Österreich ausgezeichnet. Der TRIGOS fungiert damit nicht nur als Bestandsaufnahme im Bereich CSR, sondern hat das Ziel, die Erfolgsmodelle einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen. Bisher wurden insgesamt rund 1.000 Projekte eingereicht und 140 Betriebe national und regional ausgezeichnet.

 

Prominente Übergabe: Zahlreiche Ehrengäste bei der TRIGOS-Gala

Ehrengäste und VertreterInnen der TRIGOS-Trägerorganisationen überreichten den Preisträgern und Nominierten bei der feierlichen TRIGOS-Gala die Trophäen bzw. die Urkunden: GS Anna Maria Hochhauser (WKO), GS Christoph Neumayer (IV), Dir. Michael Chalupka (Diakonie), GS Wolfgang Kopetzky (Rotes Kreuz), stv. GF Maria-Theresia Unterlercher (SOS-Kinderdorf), Präsident Franz Küberl (Caritas), Präsident Gerhard Heilingbrunner (UWD), Andreas Reinisch (bdcg), GF Daniela Knieling (respACT), Georg Gfrerer (Die Presse), Herta Stockbauer (BKS Bank), Alfred Harl (UBIT), Josef Rieberer (Murauer) sowie Edeltraud Glettler (BMASK), Bernadette Gierlinger (BMWFJ), und Günter Liebel (BMLFUW).

 

Nachhaltiger Gala-Abend

Um mit gutem Beispiel voranzugehen, wurde bei der Gala selbst ebenfalls auf Nachhaltigkeit geachtet: So wurden die Gäste kulinarisch mit einem Buffet aus regionalen und biologischen Köstlichkeiten verwöhnt. Die Gewinnertrophäen selbst sind auch 2011 wieder Unikate aus wiederverwerteten Materialien und wurden von gabarage upcycling design, einem sozialökonomischen Betrieb, der Langzeitarbeitslose in den Regelarbeitsmarkt reintegriert, gestaltet. Jede Trophäe ist ein Einzelstück und symbolisiert die jeweilige Kategorie. Durch den Abend führten Claudio Schütz und Bettina Kerschbaumer, musikalisch wurde die Gala vom Vienna Big Band Project begleitet. Die Band spendete ihre Gage an die Non-Profit-Organisation SAVE A SOUL – ein Projekt für obdachlose Kinder in Kenia –, das von der niederösterreichischen Ärztin, Elisabeth Gruber, gegründet wurde.

 

„TRIGOS goes regional“: erstmals vier regionale TRIGOS-Auszeichnungen vergeben

Der erneute Einreichrekord beim TRIGOS 2011 ist nicht zuletzt auf die regionalen Auszeichnungen zurückzuführen. 2011 wurde der TRIGOS Regional erstmals in vier Bundesländern (Kärnten, Steiermark, Niederösterreich und Tirol) vergeben. Auch die regionale Streuung der Nominierten und Gewinner zeigt, dass verantwortungsvolle Unternehmensführung bereits in ganz Österreich zum Thema geworden ist. Die fünf Gewinner kommen aus den Bundesländern Kärnten, Steiermark, Niederösterreich, Tirol und Wien.

 

Unter folgendem Link finden Sie die Gewinner des TRIGOS Regional 2011: www.trigos.at/regional

 

Bewertung

Die Einreichungen wurden von einer Jury – bestehend aus VertreterInnen der TRIGOS-Trägerorganisationen sowie externen ExpertInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft – nach einem klar definierten Punkteschema bewertet. Neben dem ganzheitlichen CSR-Engagement legte die Jury großen Wert auf den Innovationscharakter der eingereichten Projekte, die Einbindung der MitarbeiterInnen und Stakeholder sowie die Integration von CSR ins Kerngeschäft.

 

Hintergrundinformationen

Teilnahmeberechtigt beim TRIGOS sind alle österreichischen Unternehmen, die Mitglied der Wirtschaftskammer sind. Weitere Informationen sowie die Teilnehmer und Nominierten des TRIGOS (inklusive Projektbeschreibungen und Jurybegründungen) sind unter www.trigos.at/nominierte abrufbar. Alle Informationen zum TRIGOS Regional finden Sie unter www.trigos.at/regional.

Alle TRIGOS-Gewinner der letzten acht Jahre finden Sie in Form einer Landkarte unter www.trigos.at/landkarte.

Ausführliche Informationen zum TRIGOS  finden Sie auf der Website www.trigos.at.

Weitere Galafotos finden Sie online unter: http://www.trigos.at/gala.

 

TRIGOS-Träger – Plattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft
Die TRIGOS-Träger sind eine einzigartige Plattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft, denen Caritas, Österreichisches Rotes Kreuz, SOS-Kinderdorf, Umweltdachverband, Diakonie Österreich, Industriellenvereinigung, Wirtschaftskammer Österreich, Business Data Consulting Group, respACT und Die Presse angehören. Gemeinsames Ziel der TRIGOS-Träger ist, das Prinzip der Nachhaltigkeit und der verantwortungsvollen Unternehmensführung in Österreich zu verbreiten.

 

Die Kategorie „Arbeitsplatz“ wird von der BKS Bank, die Kategorie „Ökologie“ von der 1. Obermurtaler Brauereigen. m.b.H. und die Kategorie „Markt“ vom Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer Österreich gewidmet.

 

Gastgeber der TRIGOS-Gala 2011 sind die Casinos Austria und die Österreichischen Lotterien. Gugler cross media unterstützt den TRIGOS 2011 ebenfalls.

 

Der TRIGOS Kärnten und Steiermark wird in Kooperation mit der BKS Bank vergeben, der TRIGOS Tirol gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Tirol, der TRIGOS Niederösterreich in Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich.

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung
Werbung