Direkt zum Inhalt
v.l.n.r.: Heinz Felsner, Ursula Simacek, Daniela Knieling, Peter Giffinger, DI Herbert Schlossnikl

Führungswechsel bei respACT

26.03.2019

Die Mitglieder der Unternehmensplattform für nachhaltiges Wirtschaften haben bei der letzten Generalversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Peter Giffinger, CEO Austria bei Saint-Gobain und bisheriger respACT-Vizepräsident, übernimmt per 15. März 2019 das Präsidentenamt von Ursula Simacek.

„Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit stehen keinesfalls im Widerspruch“, erklärt Peter Giffinger, der das auch seit Jahren erfolgreich unter Beweis stellt. „Umso mehr freut es mich, jetzt auch branchenübergreifend meinen Beitrag leisten zu dürfen – denn die Welt soll auch für die nächsten Generationen lebenswert bleiben.“

Nach drei Funktionsperioden als Präsidentin des Vereins respACT verabschiedet sichUrsula Simacek, CEO der Simacek Facility Management Group, aus dem Vorstand der Unternehmensplattform respACT: „Die letzten sechs Jahre waren mir eine persönliche Bereicherung und es hat mir Freude bereitet, einen Beitrag zur Weiterentwicklung von CSR zu leisten. Ich werde respACT auf jeden Fall auch in Zukunft zur Verfügung stehen, etwa als respACT-Landeskoordinatorin für Wien“, so Ursula Simacek anlässlich der Übergabe ihrer Funktion.

Peter Giffinger wird unterstützt durch neues Vorstandsteam

Die bisherigen Vizepräsidenten Herta Stockbauer, BKS Bank AG und Heinz Felsner, EFH Beteiligung GmbH, werden ab sofort durch den neuen Vizepräsidenten Herbert Schlossnikl, Geschäftsführer der Vöslauer Mineralwasser GmbH, unterstützt, welcher bereits respACTLandeskoordinator für Niederösterreich und seit 2014 Vorstandsmitglied bei respACT ist. Neu im Vorstand ist Simon Meinschad, Geschäftsführer der hollu Systemhygiene GmbH, welcher neben seiner Funktion als Tiroler Landeskoordinator für den Verein respACT nun auch ein Vorstandsmandat innehat. Wolfgang Anzengruber, Vorstandsvorsitzender der Verbund AG, folgt Günther Rabensteiner, der sich mit Anfang des Jahres in den Ruhestand verabschiedet hat, in den respACTVorstand nach. An die Spitze des Vereins tritt Peter Giffinger, CEO Austria bei Saint-Gobain, der seit 2015 Vorstandsmitglied bei respACT ist und seit 2017 als Vizepräsident der Unternehmensplattform für Nachhaltiges Wirtschaften agiert. Zudem hat Giffinger die Rolle des respACT-Landeskoordinators für die Steiermark inne.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Bis 2030 will Magenta die CO2-Emissionen gegenüber 2017 um 90 Prozent senken
Unternehmen
10.08.2020

Mit der Präsentation des Nachhaltigkeitsberichts 2019 unterstreicht das österreichische Telekommunikationsunternehmen seine ambitionierten Klimaziele und seine neue Nachhaltigkeitsstrategie.

Bis 2021 wird das gesamte PET-Sortiment auf 100 % rePET umgestellt sein.
Unternehmen
06.08.2020

Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht der Vöslauer Mineralwasser GmbH gibt einen guten Überblick über die Aktivitäten in den Jahren 2018 und 2019 – zwei Jahre, die von Vöslauer als Wendepunkt in ...

Meldungen
05.08.2020

156 Unternehmen, die beim Nachhaltigkeitspreis Trigos eingereicht haben, wurden zu ihrer Erfahrung mit Corona befragt. Die ...

Unternehmen
30.07.2020

Der Trigos Österreich 2020 geht in die nächste Runde: Die Jury hat ihre Beurteilung beendet und 18 Unternehmen in sechs Bereichen nominiert.

Bei der Pressekonferenz: (v. l.) Alfred Berger, Werner Knausz und Christoph Scharff
Unternehmen
25.06.2020

Angesicht der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Krise warnt die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) vor langfristigen Strukturschäden für die österreichische Recyclingbranche.

Werbung