Direkt zum Inhalt
v.l.n.r.: Heinz Felsner, Ursula Simacek, Daniela Knieling, Peter Giffinger, DI Herbert Schlossnikl

Führungswechsel bei respACT

26.03.2019

Die Mitglieder der Unternehmensplattform für nachhaltiges Wirtschaften haben bei der letzten Generalversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Peter Giffinger, CEO Austria bei Saint-Gobain und bisheriger respACT-Vizepräsident, übernimmt per 15. März 2019 das Präsidentenamt von Ursula Simacek.

„Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit stehen keinesfalls im Widerspruch“, erklärt Peter Giffinger, der das auch seit Jahren erfolgreich unter Beweis stellt. „Umso mehr freut es mich, jetzt auch branchenübergreifend meinen Beitrag leisten zu dürfen – denn die Welt soll auch für die nächsten Generationen lebenswert bleiben.“

Nach drei Funktionsperioden als Präsidentin des Vereins respACT verabschiedet sichUrsula Simacek, CEO der Simacek Facility Management Group, aus dem Vorstand der Unternehmensplattform respACT: „Die letzten sechs Jahre waren mir eine persönliche Bereicherung und es hat mir Freude bereitet, einen Beitrag zur Weiterentwicklung von CSR zu leisten. Ich werde respACT auf jeden Fall auch in Zukunft zur Verfügung stehen, etwa als respACT-Landeskoordinatorin für Wien“, so Ursula Simacek anlässlich der Übergabe ihrer Funktion.

Peter Giffinger wird unterstützt durch neues Vorstandsteam

Die bisherigen Vizepräsidenten Herta Stockbauer, BKS Bank AG und Heinz Felsner, EFH Beteiligung GmbH, werden ab sofort durch den neuen Vizepräsidenten Herbert Schlossnikl, Geschäftsführer der Vöslauer Mineralwasser GmbH, unterstützt, welcher bereits respACTLandeskoordinator für Niederösterreich und seit 2014 Vorstandsmitglied bei respACT ist. Neu im Vorstand ist Simon Meinschad, Geschäftsführer der hollu Systemhygiene GmbH, welcher neben seiner Funktion als Tiroler Landeskoordinator für den Verein respACT nun auch ein Vorstandsmandat innehat. Wolfgang Anzengruber, Vorstandsvorsitzender der Verbund AG, folgt Günther Rabensteiner, der sich mit Anfang des Jahres in den Ruhestand verabschiedet hat, in den respACTVorstand nach. An die Spitze des Vereins tritt Peter Giffinger, CEO Austria bei Saint-Gobain, der seit 2015 Vorstandsmitglied bei respACT ist und seit 2017 als Vizepräsident der Unternehmensplattform für Nachhaltiges Wirtschaften agiert. Zudem hat Giffinger die Rolle des respACT-Landeskoordinators für die Steiermark inne.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Präsentierte Lösungen, wie Städte smart und digital werden können: T-Systems CEO Peter Lenz.
Meldungen
13.08.2019

„Smart“ wollen heutzutage fast alle sein – auch Städte. Immer mehr Stadtverwaltungen beschäftigen sich mit der Idee der „Smart City“. Aus diesem Grund legte T- ...

"Nur dagegen sein, ist kein Programm", kritisiert Hans Harrer die heimische Politik.
Meinungen
13.08.2019

Die Wahrheit sei zumutbar und Neinsagen dürfe kein politisches Umweltprogramm sein, meint Hans Harrer, Vorstandsvorsitzender des Senat der ...

Carployee v.l.n.r.: Gernot Panholzer (CPO), Albert Vogl-Bader (CEO), Moritz Wenko (CTO) und Kambis Kohansal Vajargah (COO)
Recruiting
25.07.2019

Ausbildungsbetriebe, die außerhalb von Großstädten liegen, haben es noch schwerer als alle anderen. Jugendliche sind oft nur in Richtung Großstadt mobil, denn in die Stadt gibt es in den ...

Glückliche Gewinner beim Trigos-2019
Meldungen
13.06.2019

Alle Jahre wieder holt der Trigos nachhaltige Vorzeigebetriebe vor der Vorhang und prämiert ihr Engagement. Dieses Jahr ging der Award an hollu, Social Impact Award, Deloitte, Neuburger Fleischlos ...

Die Vereinten Nationen haben sich auf 17 große Ziele geeinigt, die auch für Unternehmen immer relevanter werden.
Stories
12.06.2019

Die Un-Nachhaltigkeitsziele können als Motor für ein neues Verantwortungsbewusstsein fungieren, meint Jochen Ressel vom Senat der Wirtschaft. Warum es schon bald unmoralisch sein wird, so zu ...

Werbung