Direkt zum Inhalt

Fuckup Nights Vienna: Fördergeber Special Edition

11.02.2019

Fuckup Nights Vienna startet das fünfte Jahr mit einer sensationellen Special Edition für alle Unternehmer, Innovatoren, Gründer und solche, die es noch werden wollen.

Gemeinsam mit den führenden Förderstellen Österreichs, AWS Austria WirtschaftsserviceWirtschaftsagentur Wien und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG wollen die Initiatoren der Fuckup Nights alle Don'ts bei der Einreichung einer Förderung bzw. der Zusammenarbeit mit den Förderstellen verraten. Warum? Denn Fehler können die Chancen auf eine Förderung und somit auf die Verwirklichung eines disruptiven Startups, einer Idee bzw. eines Projekts rasch zerstören. Doch das muss nicht sein. Fehler, die andere gemacht haben, muss man nicht wiederholen.

Teilnehmer erwarten drei heiße Stories rund um die Kunst des Scheiterns.  

Ein kurzer Überblick zum Programm:

x 3 spannende Storys über die Kunst des Scheiterns: 3-mal 3 Fehler in 10 Minuten und 10 Bildern von grandiosen Speakern
x Q&A – Die Speaker beantworten alle Fragen rund um ihr Fuckup
x Location: weXelerate
x Graphic Recordins von Lana Lauren
x Gratis Eintritt 
x Entspanntes Networking und schmooze & booze mit Unternehmern, Startup-Gründern & forward-thinking und open-minded Opinion Leadern

Zur Anmeldung

Werbung

Weiterführende Themen

Der Start-Up-Experte Daniel Cronin (erste Reihe, 2.v.r.) und die Jury-Mitglieder des Prepitch für die Start-up-Kampagne „Digital Building Solutions“ (DBS) freuen sich auf die große Final-Veranstaltung am 12. September.
Aus der Branche
05.09.2017

Im Rahmen des Gründerprogramms „Digital Building Solutions“ stellen sich nun 15 Start-ups einer Experten-Jury.

Am 12. September pitchen die 15 besten Start-ups der österreichischen Initiative Digital Building Solutions (DBS) in der Wiener Gösserhalle um einen Platz bei der Expo Real.
E-Technik
07.08.2017

In Deutschland haben sich 25 Start-ups für die Expo Real qualifiziert, in Österreich wird am 12. September gepitcht.

Stories
26.09.2016

Junge und alteingesessene Unternehmen nähern sich so stark an wie nie zuvor. Wenn Etablierte die Start-ups zu einer Frischzellenkur nutzen wollen, gibt es allerdings einige Spielregeln zu beachten ...

Eine laut Caregency kostengünstige und ortsunabhängige Notruflösung auf Basis eines Smartphones mit App für eine wachsende Zielgruppe: 7 Millionen alleinstehende Senioren leben in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
E-Technik
20.01.2016

In Deutschland, Österreich und der Schweiz leben zur Zeit rund sieben Millionen Menschen alleine, die älter als 65 sind. Für diese Zielgruppe hat das Wiener M-Health-Start-Up-Caregency, Sieger der ...

Werbung