Direkt zum Inhalt

Event-Tipp: Nachhaltige Wirtschaft post Corona

02.06.2020

Die VBV geht am 9. Juni 2020 von 10:00 - 11:30 Uhr in den Diskurs mit heimischen Journalisten und analysiert, wie sie die Zukunft sehen. 

Die heimischen Medien sind von der Corona-Krise ebenfalls betroffen – gleichzeitig sind sie die zentralen Kommunikatoren der Krise. Ihre Rolle ist essenziell, auch wenn es um Nachhaltigkeit geht. Daher holt die VBV österreichische Journalistinnen und Journalisten auf ihre virtuelle Bühne und diskutiert über ihre Ideen, Erfahrungen und Einschätzungen.

Die wesentlichen Leitfragen:
• Was braucht es für eine nachhaltige Zukunft aus der Sicht von JournalistInnen?
• Was wird und muss sich auf längere Sicht ändern?
• Wie können wir eine zukunftsfähigere und resilientere Gesellschaft aufbauen?
• Was können Medien, was kann Kommunikation dazu beitragen?
• Welchen Stellenwert haben klassische Medien dabei? Welche Aufgaben übernehmen „neue Medien“? Wo sind die Problembereiche?
• Welche politischen Weichenstellungen sind jetzt dafür notwendig?

Diesen Fragen widmen sich die Diskutanten im Rahmen der Veranstaltungsreihe „VBV im Diskurs“ am Dienstag, den 9. Juni 2020, von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr.

Die Diskurspartner:
• Dr. Eric Frey, Der Standard
• Mag. Dejan Jovicevic, Brutkasten
• Stefan Kaltenbrunner, PULS 24
• Dr. Florian Klenk, Falter
• Dr. Anneliese Rohrer, Die Presse
• Mag. Andreas Zakostelsky, VBV-Vorsorgekasse

Moderation: Prof. (FH) Gabriele Faber-Wiener, MBA,
Center for Responsible Management  

Zur Registrierung 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Unternehmen
27.01.2021

Beschlaghersteller MACO macht es vor: Nachhaltigkeit und gute Geschäfte vertragen sich. In dem erstmals erschienenen Zukunftsbericht 2021 dokumentiert das Salzburger Familienunternehmen, wie es ...

Meldungen
27.01.2021

Der Magenta TUN, Technologie- und Nachhaltigkeitsfonds der Magenta Telekom, ist einer der bedeutendsten Nachhaltigkeitspreise Österreichs und vergibt jährlich, heuer zum 9. Mal, 50.000 Euro. Damit ...

Bild (v.l.n.r.): Karl Kienzl (C4F), Wolfgang Anzengruber (C4F), Michaela Reitterer (ÖHV), Hartwig Hufnagl (ASFINAG),  Andreas Matthä (ÖBB), Birgit Kraft-Kinz (C4F), Lukas Kienzl (C4F), Karin Zipperer (VOR)
Meldungen
22.01.2021

Rund um die Initiative economy4future kommen rund 410.000 MitarbeiterInnen und mehr als 11.000 Lehrlinge in den Austausch und ins Tun zu den Pariser ...

Die glücklichen Gewinner des TRIGOS 2020 - v.l.n.r.: Marcel Huber von SynCraft Engineering GmbH, Andreas Diesenreiter von Unverschwendet GmbH, Ingeborg Hochmaier von MED-EL Elektromedizinische Geräte GmbH, Nastassja Cernko von Oesterreichische Kontrollbank AG, Alfred Krobath von PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH und Gerald Heerdegen von Fahnen-Gärtner GmbH.
Meldungen
19.01.2021

Von 18. Jänner bis 12. März 2021 können sich österreichische Unternehmen in sechs Kategorien für die renommierte Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften bewerben.

Preisüberreichung im Wald: Jungbauern-Obmann Franz Xaver Broidl (vorne links) überreicht den Preis an Gewinnerin Viktoria Hutter und ihre Projektpartner Manfred Ergott (Druckerei Janetschek, 2. v. r.) und Thomas Göttinger (Göttinger Dessertmanufaktur, rechts). Ebenfalls unter den Gratulanten Wolfgang Gwiß (links) und Gerhard Bayer (3. v. l.) vom Raiffeisen Lagerhaus Waidhofen/Thaya.
Meldungen
06.01.2021

Das Waldviertler Klimaschutzprojekt waldsetzen.jetzt errang den dritten Platz beim Innovationspreis 2020 der österreichischen Jungbauernschaft. Das Ziel ...

Werbung