Event-Tipp: MIT Europe Conference 2017 | Die Wirtschaft Direkt zum Inhalt

Event-Tipp: MIT Europe Conference 2017

21.02.2017

In der Wirtschaftskammer Österreich kommen am 29. und 30. März 2017 internationale Forscher, Unternehmer und Technologie-Experten zum Thema „Mind The Gap – Technological Leaps vs. Strategic Steps“ zusammen. Es werden rund 500 Teilnehmer in Wien erwartet.

Von 29. bis 30. März 2017 ist die Forschungselite des weltbekannten Massachusetts Institute of Technology (MIT) zu Gast in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). „Im Rahmen der zweitägigen MIT MIT Europe Conference  2017 rückt Wien ins Zentrum hochkarätiger Wissenschaftler und Spitzenforscher des MIT, die sich mit nationalen und internationalen Forschern, Unternehmern und Technologie-Experten zum Thema ‚Mind The Gap – Technological Leaps vs. Strategic Steps‘ austauschen können“, sagt Walter Koren, Leiter der Aussenwirtschaft Austria der WKÖ.

MIT Conference zum sechsten Mal in Wien

Die zweitägige Konferenz findet aufgrund des großen Interesses nun bereits zum sechsten Mal in Wien statt. Prominente RednerInnen aus der US-Kaderschmiede werden verschiedene neue Technologien präsentieren, die das Potenzial besitzen, Unternehmensstrategien innerhalb aller Industriezweige zu revolutionieren.

Von „Digital Twins“ bis hin zu Mini-Satelliten

Donna Rhodes ist Direktorin der MIT Systems Engineering Advancement Initiative und beschäftigt sich mit innovativen Zugängen zur Entwicklung von Lösungen in Design und Systemarchitektur. In ihrem Vortrag befasst sie sich mit „Digital Twins“. Das sind virtuelle Abbilder von Produkten, die der Industrie bei Zeit- und Kosteneinsparungen helfen werden: Der virtuelle Zwilling nutzt Daten, die mittels Sensor am physischen Zwilling erfasst werden, um Produktfehler in der Entwicklungsphase frühzeitig zu erkennen. Neben Donna Rhodes werden weitere namhafte Experten bei der MIT Europe Conference vortragen. Darunter Amos Winter, Michael Benjamin und John Hart vom MIT Department of Mechanical Engineering, die sich mit dem Bau innovativer Maschinen befassen. Steven Leeb, Max Shulaker und Vivienne Sze vom MIT Department of Electrical Engineering and Computer Science untersuchen, wie Elektrotechnik und Informatik die Industrie künftig verändern können. Carlo Ratti, Direktor des Senseable City Lab, beschäftigt sich mit Städteplanung und Smart Cities. Kerri Cahoy vom MIT Department of Aeronautics and Astronautics erforscht, wie Mini-Satelliten Unternehmen in Zukunft nutzen können.

Initiative der Wirtschaftskammer Österreich

Die Konferenz findet im Rahmen der Internationalisierungsoffensive „Go-International“, einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend und der Wirtschaftskammer Österreich statt. Das Ziel der Exportoffensive „Go-international“ ist es, den Zugang zu internationalen Technologieeinrichtungen und High-Tech-Partnern, die Internationali­sierungsbemühungen von österreichischen Technologiefirmen und die Vermarktung heimischer Zukunftstechnologien im Ausland nachhaltig zu fördern.

Anmeldung unter:   https://www.regonline.com/registration/Checkin.aspx?EventID=1924815

Werbung

Weiterführende Themen

Handelsobmann Peter Buchmüller fordert Fairness für heimische Händler ein – die Politik müsse Rahmenbedingungen verbessern.
Branche
29.08.2017

Handelsobmann Peter Buchmüller sieht die Politik gefordert – die WKÖ unterstützt im Bereich E-Commerce.

Die WKÖ möchte die Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte modernisieren – Schüler sollen selbstverständlich einen Laptop zur Verfügung gestellt bekommen.
Branche
26.07.2017

Die WKÖ macht den Schulen ein Kooperationsangebot, um junge Menschen fit für die Zukunft zu machen.

Mit Containerkränen zum Marktführer: Die Vorarlberger Firma Künz zeigt vor, wie die  Expansion klappt.
Stories
28.06.2017

Das Erobern neuer Exportmärkte will gut überlegt und vorbereitet sein. Drei Unternehmen erklären, wie sie es schaffen, ihre Exportquote hoch zu halten und so für Wachstum und Stabilität zu sorgen ...

Bernd Ebersberger ist Professor für Innovationsmanagement und -ökonomik am MCI Management Center Innsbruck. Er forscht in den Bereichen Innovation und Entrepreneurship. bernd.ebersberger@mci.edu
Stories
28.06.2017

Es ist nicht zu ändern: Rückschläge gehören einfach zum Leben. Doch kann man aus ihnen gestärkt hervorgehen. Wie das geht, hat Prof. Bernd Ebersberger vom MCI ­Management Center Innsbruck ...

Die Preisträger (v.l.): Andreas Kuba  (MA 48), Georg Waschulin (Direktor Kandlgasse), Horst Ulrich Mooshandl (Post AG)), Sinan Korjenic (TU-Wien), Daniel Mühlbach (Post AG), Stefan Fenz (Xylem), Azra Korjenic (TU-Wien), David Tudiwer (TU-Wien), Uli Pitha (Boku); C: Florian Wieser.
19.05.2017

Der weltweit renommierte Umweltpreis geht in Wien an das Projekt der Briefzustellung mit E-Fahrzeugen. Die Xylem GmbH und das Magistrat 48 der Stadt Wien wurden ebenfalls ausgezeichnet.

Werbung