Direkt zum Inhalt

Event-Tipp: THE FUTURE BALL

16.08.2018

THE FUTURE BALL ist der neue Ball für die Visionäre Österreichs von Wirtschaft bis Kunst. Am 29. September feiert das neue Event seine Premiere im neuen SO/ Vienna (ehem. Sofitel). Mit dabei sind Kurier, futurezone.at und der Startup Accelerator weXelerate. 

Nach dem Motto „Die beste Art und Weise die Zukunft vorherzusagen ist sie zu gestalten“, werden die mutigsten Entscheider Österreichs zusammengebracht, um in einem festlich-futuristischen Ambiente auf die Zukunft anzustoßen. Die Themen Wirtschaft und Kunst stehen dabei im Mittelpunkt. Zwei Felder die sich gegenseitig bedingen, oft aber sehr weit voneinander agieren.  Die Rolle der Kunst als Grundlagenforschung wird oft unterschätzt. Dabei ist sie eine große Inspirationsquelle für neue Entwicklungen am Markt. Gerade in der sich schnell drehenden Wirtschaftswelt sind kreative Ideen und neue Lösungsansätze ein Garant für wirtschaftlichen Erfolg. Am FUTURE BALL kommen die Akteure beider Welten zusammen. Die großartige künstlerische Gestaltung des Events sorgt dabei für vielseitige Anregungen für spannende Gespräche. Neben drei Floors mit unterschiedlichen Musikrichtungen machen multimediale Installationen zwischen Kunst, Technologie und Interaktion den neuartigen Ball zu einer ganzheitlichen Erfahrung. Als Eröffnungsakt zeigt Marian Essl alias MONOCOLOR (MNCLR) einen Teil seiner neuen Live Performance “Photism”. Passend zur Architektur von Jean Nouvel gibt er damit schon die Steilvorlage für das gesamte künstlerische Konzept, das nur in Schwarz und Weiß gehalten ist. Der Dresscode erlaubt neben Abendgarderobe alles, was schwarz ist. Als Inspiration wird der Veranstalter VANGARDIST Magazine einen eigenen Styleguide mit bekannten Gesichtern aus der jungen Wirtschaft publizieren.

thefutureball.com

Jetzt Tickets sichern

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Meinungen
16.09.2020

Hinter der Technik, die wir nutzen, stehen Unternehmen, die immer öfter ins geopolitische Kreuzfeuer geraten. Als Nutzer unterstützt man somit immer eine bestimmte Haltung – ob bewusst oder nicht ...

Freut sich besonders auf die Gesamtkomposition des Events: respACT-Geschäftsführerin Daniela Knieling.
Meldungen
14.09.2020

Der CSR-Tag hat sich in der heimischen Bewegung rund um verantwortungsvolles Wirtschaften als Jahreshighlight etabliert. Wir haben bei ...

Stories
14.09.2020

Amazon nützt sie, Google und Apple auch. Allerdings muss man kein Internetgigant sein, um diese sieben Erfolgsformeln anzuwenden.

Für Ronald ­Naderer, Geschäftsführer von FerRobotics, war klar: Der österreichische Markt ist zu klein, am Export führt kein Weg vorbei
Stories
14.09.2020

Mit seiner Expertise in der sensitiven Robotik ist FerRobotics weltweit gefragt. Warum Corona das Automationsunternehmen weniger hart als die Krise 2009 trifft, und wieso die Technologie niemandem ...

Meinungen
14.09.2020

Wie groß sind die Sicherheitsrisiken, wenn die Hersteller unserer Hard- und Software in China oder den USA sitzen, und gibt es ­Alternativen? Mit Sicherheit, man müsste nur wollen. 

Werbung