Direkt zum Inhalt
Projektinitiator Thomas Göttinger, Ing. Viktoria Hutter (Vertreterin des Waldverbands NÖ) und Strategieentwickler Manfred Ergott (Druckerei Janetschek) freuen sich über einen gelungenen Saisonstart von waldsetzen.jetzt.

Erste Aktionstage der Plattform Waldsetzen.jetzt

01.04.2021

Betriebe schenken Arbeitszeit, um heimische Wälder zu retten. Nach dem erfolgreichen Auftakt am 27. März werden im April 2021 an verschiedenen Schadflächen im Waldviertel rund 15.000 Bäume gepflanzt.

Obwohl die Corona-Pandemie und deren wirtschaftliche Folgen zahlreiche Unternehmen vor große Herausforderungen stellen, haben sich zehn Betriebe für die ersten Aktionstage der Plattform „Waldsetzen.jetzt“ angemeldet. Nach einem erfolgreichen Auftakt in kleinerem Rahmen, dafür im Beisein eines Filmteams des slowenischen Fernsehens, werden in den nächsten Wochen durch Borkenkäferbefall betroffene Schadflächen wieder aufgeforstet.

Zehn Waldbesitzer aus der stark betroffenen Region um Waidhofen an der Thaya haben ihre Waldflächen gemeldet. Auf diesen werden von den insgesamt mehr als 100 Freiwilligen mit fachlicher Begleitung ausgewählte Baumsorten gepflanzt. Dabei entstehen Mischwälder, die die zu erwartenden Klimaveränderungen überstehen und unseren Enkeln und Urenkeln wieder einen intakten und gesunden Erholungsraum bieten.

Der Aktionstag ist für alle Teilnehmenden eine wertvolle Erfahrung abseits der gewohnten Arbeit. Sie erhalten interessante Einblicke in eine oft unbekannte Arbeitswelt und spüren, wie zufriedenstellend gute Zusammenarbeit ist. Obwohl bei der Arbeit an der frischen Luft nur geringes Infektionsrisiko besteht, wurde für alle Mitarbeitenden ein Corona-Präventionskonzept entwickelt. An den Pflanzungen nehmen nur Menschen teil, die einen negativen Coronatest vorweisen können. Schließlich soll das gemeinsame Erlebnis erfolgreich in Erinnerung bleiben.

Betriebe schenken Arbeitszeit, um heimische Wälder zu retten. Das ist die Vision, die so zur Realität wird. Zusätzlich zu den zehn Betrieben, die jetzt tätig werden, haben bereits weitere Firmen Interesse an Aktionstagen im Herbst 2021 angemeldet. Unter www.waldsetzen.jetzt können sich sowohl Unternehmen als auch Waldbesitzer umfassend informieren und sich auch gleich anmelden.

Der Bedarf an einer Fortsetzung der Waldsetzen.jetzt-Erfolgsgeschichte ist sicherlich gegeben: Der Klimawandel ist ein Problem, das uns alle betrifft. Die heimischen Wälder leiden besonders unter den steigenden Temperaturen und der zunehmenden Trockenheit. Begünstigt dadurch wurden in den vergangenen Jahren große Flächen durch Waldbrände und Baumschädlinge vernichtet. Allein im Waldviertel mussten 12.000 Hektar Wald abgeholzt werden.

Deshalb hat Konditormeister Thomas Göttinger gemeinsam mit Viktoria Hutter vom Waldverband NÖ und unter der strategischen Leitung von Manfred Ergott von der Druckerei Janetschek, das Projekt „Waldsetzen.jetzt“ ins Leben gerufen. Die Vision: Heimische Wälder zu Partnern im Klimaschutz machen und einen Beitrag dafür leisten, dass geschädigte Waldflächen möglichst rasch wieder aufgeforstet werden.

Nach dem Motto „Der Wald gewinnt – alle profitieren“ unterstützt das Projekt Waldbesitzende dabei, die massiv geschädigten Flächen durch fachliche Beratung und die Tatkraft der Unternehmen klimafit und enkeltauglich wieder aufzuforsten. Gleichzeitig nutzen Betriebe die Möglichkeit, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und die Zusammengehörigkeit im Team zu stärken. Gerade in Zeiten von Homeoffice ein idealer Ausgleich zum Berufsalltag.

 

Weitere Infos: www.waldsetzen.jetzt

Kontakt für Pressetermine vor Ort: Waldsetzen.jetzt, Viktoria Hutter, E-Mail: viktoria.hutter@waldsetzen.jetzt

Werbung

Weiterführende Themen

Die Ringana- Gründer Ulla Wannemacher und Andreas Wilfi nger wollen alle vier Jahre ihr gesamtes Sortiment erneuern.
Stories
02.05.2021

Nachhaltigkeit kostet Geld, damit kann man nichts verdienen. Ein Vorurteil, das noch immer in den Köpfen vieler Wirtschafstreibender verankert ist. Dass dem nicht so ist, zeigen ein steirisches ...

Interviews
02.05.2021

Dass wir die Welt nicht erklären können, soll uns nicht von der Suche nach Antworten abhalten, meint der Wirtschaftsphilosoph Anders Indset. Welche Gefahren Halbwissen birgt, warum wir gerade ...

Stories
05.04.2021

Thomas und Hermann Neuburger haben sich auf die Suche nach wirklich exquisitem fleischlosem Geschmack gemacht. Warum sie dafür quer durch Asien reisen und über 50 Millionen Euro investieren ...

Stories
05.04.2021

Wer eine große Menge an Waren bewegt, hat auch hohes Potenzial, um bei der Logistik Energiekosten zu sparen und den CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Fünf Praxisbeispiele zeigen, welche Ansätze sich ...

Georg Pölzl, Vorstandsvorsitzende der Post AG
Interviews
05.04.2021

Corona hat viele Entwicklungen extrem beschleunigt, zieht Georg Pölzl nach einem Jahr Pandemie Bilanz. Welche positiven Effekte daraus entstanden sind, wieso Österreichs Händler nicht stärker vom ...

Werbung