Direkt zum Inhalt

Diesmal zum Thema: DNA des Erfolgs

24.11.2015

Sie sind das Rückgrat der ­heimischen Wirtschaft, vielfach erfolgreich seit ­Generation: Markus Weishaupt ­zerlegt bei seinen Analysen Familien­unternehmen in ihre Erfolgsfaktoren. Ein kurzes Gespräch beim „Kongress der Weltmarktführer“ in Wien.

Was macht erfolgreiche Familien­unternehmen aus, Herr Markus Weishaupt?

Interview: Daniel Nutz

Erfolg. „Familienunternehmen sind nicht per Definition erfolgreich. Das wäre zu einfach. Aber die erfolgreichsten Familienunternehmen leben ein Geschäftsmodell, das ich als ‚radikal anders‘ bezeichne. Sie haben eben ihre ganz eigene DNA. Wir sind ja als Menschen sehr stark genetisch geprägt, aber zum Teil auch durch unsere Erfahrungen, Erkenntnisse und Entwicklungen. Ebenso ist es bei den Familienunternehmen. Familienunternehmen haben bestimmte genetische Vorprägungen, und die besten Familienunternehmen haben diese genetischen Vorprägungen mit Erfahrungen und Wissen zu außergewöhnlichen Erfolgsfaktoren entwickelt.“

Export und Internationalität. „Erfolgreiche Familienunternehmen sind über die lokalen Grenzen hinaus, international und auch global tätig. Sie gehen hinaus in die Welt, viele sind sogar Weltmarktführer. Durch die starke Fokussierung und Spezialisierung geht Wachstum mit geografischer Marktausweitung einher. Die besten Familienunternehmen sind weltweit tätig, bekannt und attraktiv. Dadurch sind sie marktunabhängiger aufgestellt, weniger lokalen Konjunkturrisiken ausgesetzt und können bei intelligenter Delokalisierung auch kostenoptimiert wertschöpfen. Gleichzeitig vergessen diese Unternehmen und deren Familien niemals die lokalen Wurzeln und bringen allen Regionen, in den sie tätig sind, großen Respekt entgegen.“

Unternehmenskultur. „Sie leben eine Kultur der Innovation, sprich der Fehlertoleranz, der Transparenz, der Offenheit, des Probierens und Experimentierens, aber gleichzeitig leben sie auch einen rigorosen Innovationsprozess mit klar definierten Budgets, einer Innovationsstrategie und einem Innovationsablauf. Ohne Innovation können erfolgreiche Familienunternehmen nicht wirklich dauerhaft an der Spitze bleiben. Dabei geht es um Produkte, Dienstleistungen, Systeme, Prozesse oder auch um ganz neue Geschäftsmodelle, die einen erkennbaren Kundennutzen schaffen. Die Devise lautet: Innovation ohne Kundennutzen ist keine Innovation, sondern Tüftelei.“

Geschäftliches Handeln.

„Dem geschäftlichen Handeln der langfristig erfolgreichen Familienunternehmen liegt das Prinzip des mittelalterlichen, ehrbaren Kaufmanns zugrunde, dessen zeit- und situationsunabhängigen Werte und Unternehmensgrundsätze – Wertschätzung, Handschlagqualität, Ehrlichkeit, Langfristigkeit, Leistung, Loyalität und Familie – den Umgang mit Menschen und die unternehmerischen Entscheidungen prägen. Die besten Familienunternehmer sind durchgängig überzeugt, dass sie die besten, einsatzbereitesten und loyalsten Mitarbeiter haben. Es ist also nicht wunderlich, dass Mitarbeiter inklusive Topmanagement oft nahezu ihr ganzes berufliches Leben in einem einzigen Familienunternehmen verbringen und sich diesem verschreiben. Eine Win-win-Beziehung und ein wesentlicher Erfolgsfaktor.“ Buchtipp: „Radikal anders – Die DNA erfolgreicher Familienunternehmen“. Campus

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Stories
25.05.2020

Warum die nächste Generation genau jetzt eingebunden werden muss und das ­„Hidden“ bei Champions von gestern ist: Ein Überblick, was sich Familienunterneh­men von Weltmarktführern abschauen können ...

Meldungen
25.05.2020

Bei der Eindämmung des Coronavirus spielen Hygiene und verlässlicher Schutz eine entscheidende Rolle. Umfragen von ISS Österreich bestätigen: Was vor der Pandemie häufig als nebensächliche ...

Meldungen
07.05.2020

Leserinnen und Leser von die WIRTSCHAFT können das Top Leader Jahrbuch jetzt zu vergünstigten Konditionen bestellen.

Der ehemalige Red Bull Top-Manager Manfred Hückel hat eigentlich eine Schule für seine Kinder gesucht. Gefunden hat er in St. Gilgen eine Berufung.
Stories
04.05.2020

Das beschauliche St. Gilgen am Wolfgangsee beherbergt eine Schule der besonderen Art. Anstatt an Schwächen herumzudoktern, liegt der Fokus zu 100 Prozent darauf, die Talente der Schüler zu ...

Meldungen
22.04.2020

Für den Generalsekretär der Industriellenvereinigung, Christoph Neumayer, steht fest: Der Standort Österreich muss sich jetzt für Zeit nach Corona stark aufstellen ...

Werbung