Unternehmen | Die Wirtschaft Direkt zum Inhalt
Durch die Unterstützung internationaler Klimaschutzprojekte kompensiert die Nöm AG den restlichen CO2-Ausstoß
Industrie

Seit Jahren investiert Nöm in nachhaltige Technologien, mehr Energieeffizienz und setzt auf Ökostrom. Der CO2-Ausstoß konnte dadurch auf 3277 Tonnen jährlich verringert werden. Durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten werden die verbleibenden Emissionen neutralisiert - ab somit arbeitet die Nöm AG in Baden CO2-neutral.


Werbung

Weitere Artikel

Auf dem Weg zur Exzellenz
Unternehmen
07.04.2017

Im globalen Wettbewerb ist herausragende Unternehmensqualität der entscheidende Erfolgsfaktor. Genau darauf zielt der neue eccos22-Standard ab. Ein Schnupper-Workshop am 15.Mai in Wien zeigt ...

Interspar Österreich-Geschäftsführer Markus Kaser übergab an SOS-Kinderdorf-Geschäftsführer Christian Moser den Spendenscheck
Handel
06.03.2017

Interspar unterstützt seit zwölf Jahren SOS-Kinderdorf Österreich. Dank eines Kinder-Mallwettbewerbs und der Charity-Aktion „Jede Bewegung zählt“ konnte Interspar kürzlich für das Bildungsprogramm ...

Landesgeschäftsführer Peter Kaiser (rechts) nimmt die Sachspende von Eurotax Country Manager Martin Novak (Mitte) entgegen.
Unternehmen
17.01.2017

Nach einer Umstrukturierung der IT hatte der Fahrzeugbewerter funktionsfähige Computerhardware übrig, welche nicht mehr benötigt wurde. Diese wurde nicht verkauft, sondern einem guten Zweck ...

Unternehmen
03.01.2017

Die Wiener Stadtwerke nehmen heuer wieder mehr als 100 Lehrlinge auf — und suchen speziell Mädchen, die in Technik-Lehrberufe gehen wollen. Bewerbungen sind bis Ende Februar 2017 ...

Andreas Gnesda, Präsident des Österreichischen Gewerbevereins; Markus Liebl, Generaldirektor Brau Union Österreich; Gabriela Maria Straka, Leitung PR/Kommunikation & CSR Brau Union Österreich; Norbert Lux, Chief Operating Officer der Green-Brands-Organisation (v. l.)
Unternehmen
01.12.2016

Mit der Auszeichnung Green Brands Austria werden „grüne Marken“ Österreichs geehrt, die sich ihrer ökologischen Verantwortung in besonderem Maße bewusst sind und einen wertvollen Beitrag zum ...


Werbung

Weitere Artikel

Daniela Knieling (respACT), Guido Schmidt-Traub (UNSDSN), Selma Prodanovic (1millionstartups), Ursula Simacek (respACT und SIMACEK) und Werner Wutscher (respACT und New Venture Scouting; v. l.)
Thema
16.09.2016

Rund 300 Vertreter aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft diskutierten am 15. September in Wien beim 11. Österreichischen CSR-Tag über unternehmerische Verantwortung und Chancen für eine Nachhaltige ...

Das Start-up Insolight hat hocheffiziente Solarzellen zum günstigen Preis entwickelt.
Branche
07.09.2016

Ein Start-Up der ETH Lausanne hat einen Solarzellen-Prototyp entwickelt, der eine Ausbeute von 36,4 Prozent liefert. Handelsübliche Solarzellen schaffen derzeit nur etwa 18 bis 20 Prozent. Der ...

Die Paroc-Group stellt Steinwolle-Dämmstoffen her. Paroc mit Firmensitz in Finnland hat Produktionsstandorte in fünf und Vertriebsniederlassungen in 14 Ländern.
E-Technik
25.07.2016

Paroc ist ein Hersteller von energieeffizienten Dämmstofflösungen in Europa. Das Unternehmen hat nun seinen Nachhaltigkeitsbericht 2015 veröffentlicht. Der Bericht beschreibt Parocs Konzepte zum ...

Auch so können Bänker aussehen - ganz ohne Nadelstreif, dafür mit gutem Gewissen.
Unternehmen
29.06.2016

Eine Alternativbank, die ethisch arbeitet, gesellschaftliche Verantwortung in den Mittelpunkt rückt und sich als Ziel die Maximierung des Gemeinwohls, nicht des Gewinns, setzt – gibt es das? Noch ...

Service
28.06.2016

Innovation, Kundenbindung und motivierte Mitarbeiter – Corporate Social Responsibility, kurz CSR, verspricht jede Menge Vorteile. Doch nur jene Unternehmen, die sich Problemen stellen und ethisch ...