Direkt zum Inhalt
Bei der Preisverleihung v.l.: Marcel Huber (SynCraft Engineering GmbH), Andreas Diesenreiter (Unverschwendet GmbH), Ingeborg Hochmair (MED-EL Elektromedizinische Geräte GmbH), Nastassja Cernko (Oesterreichische Kontrollbank AG), Alfred Krobath (PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH) und Gerald Heerdegen (Fahnen-Gärtner GmbH)

Trigos 2020: Trigos-Award an 6 Vorreiterbetriebe vergeben

17.09.2020

SynCraft Engineering, MED-EL Elektromedizinische Geräte, Fahnen-Gärtner, PMS Elektro- und Automationstechnik, Unverschwendet und OeKB - das sind die sechs heimischen Firmen, die heuer mit dem "TRIGOS – Österreichs renommierteste Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften" geehrt wurden.

Die Corona-Krise hat das Bekenntnis zur Nachhaltigkeit verstärkt. Eine ExpertInnenjury nominierte aus 166 Einreichungen insgesamt 18 Unternehmen für die Endrunde, woraus je Trigos-Kategorie ein Gewinner ausgezeichnet wurde.

Die Gewinnerunternehmen des Trigos zeichnen sich durch Verankerung von verantwortungsvollem Handeln im Kerngeschäft, innovative Initiativen, Maßnahmen und Projekte, die über den „state of the art“ hinausgehen sowie durch Beiträge zu den UN-Nachhaltigkeitszielen – den Sustainable Development Goals (SDGs) – aus. In Zeiten des aktuellen Umbruchs sind Vorbilder gefragt, die die Krise als Chance nutzen. Mehr denn je ist es wichtig den Fokus auf die Unternehmer zu richten, die eine Führungsrolle und besondere Vorbildwirkung für verantwortliches Wirtschaften und Nachhaltigkeit übernehmen und die zur Zukunftsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft, Gesellschaft sowie Umwelt beitragen.

Aufgrund der derzeitigen Situation wurde die Auszeichnung der Unternehmer heuer in kleinerem Rahmen abgehalten und daher erstmals live gestreamt. In völlig neuer Art und Weise verfolgten damit zahlreiche Gäste Wirtschaft, Politik und Gesellschaft mit Spannung die Verleihung des Trigos im Marx Palast in Wien. In einer Videobotschaft zeigte Bundespräsident Alexander Van der Bellen seine Wertschätzung gegenüber allen Unternehmen, die zur österreichischen Zukunftsfähigkeit beitragen. Leonore Gewessler, Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie und BMDW-Sektionschefin Cynthia Zimmermann gratulierten den Vertretern der Unternehmen aber vor Ort persönlich. WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf verwies auf die besondere Bedeutung von Innovationsfähigkeit in den rot-weiß-roten Betrieben.

Die Trigos-Trophäen wurden auch in diesem Jahr die von gabarage upcycling design gestalteten. Der Social Business-Betrieb fördert ehemals suchtkranke Personen und unterstützt diese beim Wiedereinstieg in den Regelarbeitsmarkt.

Das sind die Gewinner des Trigos Österreich 2020:

Kategorie „Klimaschutz“

SynCraft Engineering GmbH – für die Technologie seiner „Rückwärts-Kraftwerke“ und dem damit geleisteten Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und den Zugang zu sauberer Energie. – www.syncraft.at

Kategorie „Internationales Engagement“

MED-EL Elektromedizinische Geräte GmbH – für die nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen hörgeschädigter Menschen in der Elfenbeinküste und in Bangladesch. – www.medel.com

Kategorie „MitarbeiterInnen-Initiativen“

Fahnen-Gärtner GmbH – für das Projekt „Unternehmen der Menschlichkeit“, in dem offene Kommunikation sowie Freiraum für Entwicklung und Talentorientierung der MitarbeiterInnen im Mittelpunkt steht. – www.fahnen-gaertner.com

Kategorie „Regionale Wertschaffung“

PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH – für das PMS Technikum Lavanttal, mit dem jungen Nachwuchskräften interessante Zukunftsperspektiven geboten und Maßnahmen gegen Landflucht und sinkende Standortattraktivität gesetzt werden. – www.pms.at

Kategorie „Social Innovation & Future Challenges“

Unverschwendet GmbH – für das Smarte Überschussmanagement, mit dem überschüssiges Obst und Gemüse aus der Landwirtschaft vor Verschwendung gerettet wird. – www.unverschwendet.at

Kategorie „Vorbildliche Projekte“

Oesterreichische Kontrollbank AG – für seine Green-, Social-, und Sustainability Bonds, in denen die OeKB verpflichtende Leitlinien für nachhaltige Anleihen integriert und mit deren Erlösen Sozial- und Umweltprojekte finanziert werden. – www.oekb.at

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Glückliche Gewinner beim Trigos-2019
Meldungen
13.06.2019

Alle Jahre wieder holt der Trigos nachhaltige Vorzeigebetriebe vor der Vorhang und prämiert ihr Engagement. Dieses Jahr ging der Award an hollu, Social Impact Award, Deloitte, Neuburger Fleischlos ...

Die glücklichen Gewinner des TRIGOS 2018 sind an den Trophäen zu erkennen - v.l.n.r.: Johannes Großruck (Energiegenossenschaft Donau-Böhmerwald eGen), Günter Benischek (Erste Bank), Katha Häckl-Schinkinger (Habibi&Hawara), Bas van Abel (Fairphone), Johanna Astecker (CONA), Ewald Rauter (Sto)
Nachhaltigkeit
24.05.2019

Nachhaltig erfolgreich: Nach den TRIGOS-Tirol-Gewinnen 2014 und 2018 ist der Hygienespezialist heuer für den TRIGOS Österreich nominiert. Im Rennen ist die "holluworld" als lebendige Vision von ...

Stories
06.02.2019

Österreichische Unternehmen können sich in sechs Kategorien um den Trigos Award, die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften, bewerben. Neu ist die ...

Die glücklichen Gewinner sind an den Trophäen zu erkennen - v.l.n.r.: Johannes Großruck (Energiegenossenschaft Donau-Böhmerwald eGen), Günter Genischek (Erste Bank), Katha Häckl-Schinkinger (Habibi&Hawara), Bas van Abel (Fairphone), Georg Hubmer (CONA), Ewald Rauter (Sto)
Stories
28.06.2018

Der TRIGOS-Award ging gestern an Sto, Habibi & Hawara, CONA, Energiegenossenschaft Donau-Böhmerwald und die Erste Bank für ihre Bemühungen um verantwortungsvolles, zukunftsfähiges ...

Stories
22.01.2018

Von 31. Jänner bis 16. März 2018 können sich österreichische Unternehmen in fünf neuen Kategorien bewerben. Prämiert werden Unternehmen, die eine Führungsrolle und besondere Vorbildwirkung für ...

Werbung