Direkt zum Inhalt
C: Trigos/respACTC: Trigos/respACT

Trigos 2020: Nominierungen stehen fest

30.07.2020

Der Trigos Österreich 2020 geht in die nächste Runde: Die Jury hat ihre Beurteilung beendet und 18 Unternehmen in sechs Bereichen nominiert.

Corona hat das Bekenntnis zur Nachhaltigkeit deutlich verstärkt. Das zeigt sich an den Rekordeinreichungen zum Trigos 2020: 166 Unternehmen bewarben sich heuer für den Trigos - Österreichs renommiertester Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften. Aber auch qualitativ können sich die Einreichungen sehen lassen: Eine 12-köpfige Jury, bestehend aus ExpertInnen der Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft hat in einem zweistufigen Prozess 18 Unternehmen nominiert. Sie alle zeigen eine besondere Vorbildwirkung für verantwortliches Wirtschaften und tragen so zur nachhaltigen Entwicklung Österreichs bei – etwas das gerade jetzt – in der Aufbauphase nach Corona – besonders wichtig ist.

Zukunftsfähigkeit der Projekte auf dem Prüfstand

Hauptaugenmerk der Jury-Beurteilung lag auf dem Kerngeschäft - vor allem darauf, wie gut Betriebe die Herausforderungen der eigenen Branche erkannt haben und in welcher Tiefe sie sich mit ihren Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft auseinandersetzen. Dies wurde mit 50 % der Bewertung beurteilt. Ebenso im Fokus der Jury: der Innovationsgrad, die Wirkung sowie die Zukunftsfähigkeit der eingereichten Initiativen, Maßnahmen und Projekte. Dabei wurde auch der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UN – den Sustainable Development Goals (SDGs) – berücksichtigt und bewertet.

Die Gewinner werden am 16. September im Rahmen der feierlichen Trigos-Gala im Marx Palast in Wien bekanntgegeben.

Die detaillierten Bewertungskriterien der Trigos-Jury finden Sie auf www.trigos.at. Die ausführlichen Nominiertenbegründungen der Jury finden Sie unter www.trigos.at/nominierung.

 

Die Nominierten des TRIGOS Österreich 2020

Klimaschutz
Brau Union Österreich AG – www.brauunion.at
NEUE HEIMAT TIROL Gemeinnützige WohnungsGmbH – www.neueheimat.tirol
SynCraft Engineering GmbH – www.syncraft.at

Internationales Engagement
MED-EL Elektromedizinische Geräte GmbH – www.medel.com
Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.Z GmbH – www.rusz.at
RUBBLE MASTER HMH GmbH – www.rubblemaster.com

MitarbeiterInnen-Initiativen
Chiesi Pharmaceuticals GmbH – www.chiesi.at
Fahnen-Gärtner GmbH – www.fahnen-gaertner.com
MAM Babyartikel GmbH – www.mambaby.com

Regionale Wertschaffung
Altenwohnheim Kitzbühel GmbH – www.awh-kitz.at
Grüne Erde GmbH – www.grueneerde.com
PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH – www.pms.at

Social Innovation & Future Challenges
Hex GmbH – www.hex-solutions.com
refurbed GmbH – www.refurbed.at
Unverschwendet GmbH – www.unverschwendet.at

Vorbildliche Projekte
EVN AG – www.evn.at
Hubmann Kaufhaus GmbH – www.hubmann.st
Oesterreichische Kontrollbank AG – www.oekb.at

 

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
27.01.2021

Der Magenta TUN, Technologie- und Nachhaltigkeitsfonds der Magenta Telekom, ist einer der bedeutendsten Nachhaltigkeitspreise Österreichs und vergibt jährlich, heuer zum 9. Mal, 50.000 Euro. Damit ...

Bild (v.l.n.r.): Karl Kienzl (C4F), Wolfgang Anzengruber (C4F), Michaela Reitterer (ÖHV), Hartwig Hufnagl (ASFINAG),  Andreas Matthä (ÖBB), Birgit Kraft-Kinz (C4F), Lukas Kienzl (C4F), Karin Zipperer (VOR)
Meldungen
22.01.2021

Rund um die Initiative economy4future kommen rund 410.000 MitarbeiterInnen und mehr als 11.000 Lehrlinge in den Austausch und ins Tun zu den Pariser ...

Die glücklichen Gewinner des TRIGOS 2020 - v.l.n.r.: Marcel Huber von SynCraft Engineering GmbH, Andreas Diesenreiter von Unverschwendet GmbH, Ingeborg Hochmaier von MED-EL Elektromedizinische Geräte GmbH, Nastassja Cernko von Oesterreichische Kontrollbank AG, Alfred Krobath von PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH und Gerald Heerdegen von Fahnen-Gärtner GmbH.
Meldungen
19.01.2021

Von 18. Jänner bis 12. März 2021 können sich österreichische Unternehmen in sechs Kategorien für die renommierte Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften bewerben.

Preisüberreichung im Wald: Jungbauern-Obmann Franz Xaver Broidl (vorne links) überreicht den Preis an Gewinnerin Viktoria Hutter und ihre Projektpartner Manfred Ergott (Druckerei Janetschek, 2. v. r.) und Thomas Göttinger (Göttinger Dessertmanufaktur, rechts). Ebenfalls unter den Gratulanten Wolfgang Gwiß (links) und Gerhard Bayer (3. v. l.) vom Raiffeisen Lagerhaus Waidhofen/Thaya.
Meldungen
06.01.2021

Das Waldviertler Klimaschutzprojekt waldsetzen.jetzt errang den dritten Platz beim Innovationspreis 2020 der österreichischen Jungbauernschaft. Das Ziel ...

Meldungen
16.12.2020

Das Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt überzeugte in den Kategorien ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit, Ansehen, Technologie und Innovation.

Werbung