Direkt zum Inhalt

Trigos 2015: Wir sind nominiert

02.06.2015

Der Österreichische Wirtschaftsverlag/Medizin Medien Austria ist in der Kategorie „Ganzheitliches CSR Management – Mittlere Unternehmen“ für den diesjährigen Trigos nominiert. Österreichs wichtigster Nachhaltigkeitspreis wird am 2. Juni im Rahmen einer festlichen Gala übergeben.

Das Team des traditionsreichen Medienhauses betrachtet die Nominierung als große Wertschätzung für das bisher geleistete Engagement in Sachen CSR. Die Begründung der Trigos Jury listet zahlreiche CSR Projekte auf, an denen im Verlag seit nunmehr fast zwei Jahren gearbeitet wird:

„Mit der Gründung eines abteilungsübergreifenden CSR-Teams 2013 begann der österreichische Wirtschaftsverlag die Umsetzung einer langfristig ausgerichteten, ganzheitlichen CSR-Strategie. Diese umfasst die Sicherstellung der journalistischen Ethik, die Erarbeitung von Redaktionsstatuten, die Verankerung von Nachhaltigkeit in allen Medien sowie die Umsetzung von Veranstaltungen als Green Events. Jährliche Schwerpunktausgaben für Nachhaltigkeit in 16 verschiedenen ÖWV-Medien, die branchenspezifisch abgestimmt sind, tragen wesentlich zur Bewusstseinsbildung der Leserschaft bei. Neben der inhaltlichen Implementierung von CSR setzt der Wirtschaftsverlag auch beim Bürogebäude, einem Green Building, und den Mitarbeitern zahlreiche Maßnahmen. Neben Fair-Trade Produkten im Lebensmittelbereich werden IT-Anschaffungen nach Energieeffizienz-Kriterien ausgewählt, Ökostrom bezogen und alle Druckereien sind mit dem Umweltzeichen versehen und zertifiziert. Das soziale Engagement des Österreichischen Wirtschaftsverlags zeigt sich unter anderem in der Projektarbeit bei „Nein zu krank und arm“, der Zusammenarbeit mit Wine Aid und der Wiener Tafel sowie der Förderung heimischer Kunstschaffender.“

Trigos

Der Trigos ist Österreichs Auszeichnung für Corporate Social Responsibility (CSR). Bewertet wird das ganzheitliche Engagement der Unternehmen im sozialen sowie ökologischen Bereich. Die Jury legt großen Wert darauf, dass Unternehmen, die sich um den Trigos bewerben, nicht nur einzelne Maßnahmen setzen, sondern ihre gesellschaftliche Verantwortung als Unternehmensphilosophie wahrnehmen und strategisch in alle Bereiche ihres Handelns einbinden. Damit trägt der Trigos wesentlich zur Bestandsaufnahme von Corporate Social Responsibility in Österreich bei. Seit dem Jahr 2004 werden einmal jährlich CSR-Vorreiterunternehmen aus ganz Österreich vor den Vorhang geholt.

 

www.trigos.at

Werbung

Weiterführende Themen

Ziel des Green Deals: Europa soll bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent werden
Stories
17.03.2020

Die EU-Kommission hat einen Plan ­vorgelegt, der Europa bis 2050 klimaneutral machen soll. Auch Unternehmen sind ­gefordert umzudenken. Ein Überblick zu ­Herausforderungen und Chancen.

Prof. Erich Kirchler, Universität Wien
Interviews
16.03.2020

Mittels Nudging kann die Politik auf Gesetze verzichten und trotzdem gesellschaftliche Ziele erreichen, meint Prof. Erich Kirchler von der ...

Die Biene: Neues Testimonial, das vor dem großen Sterben warnt
Stories
12.03.2020

Tag für Tag verschwinden Tier und Pflanzenarten – unwiederbringlich. Eine Tatsache, die neben dem Klimawandel unterzugehen droht. Dabei hängen beide Phänomene direkt zusammen, und das ...

Bei der Präsentation (v. l. n. r. ): Peter Koren (Industriellenvereinigung), Mariana Kühnel (WKÖ), Michael Landau (Caritas)
Unternehmen
27.02.2020

Die erste Analyse von Trigos über die Zukunftsfähigkeit österreichischer Unternehmen bezüglich Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz sowie verantwortliches Wirtschaften stellt den heimischen ...

Kálmán Tekse, General Manager Arval Austria: „Das Jahr 2019 war ein Riesenerfolg."
Meldungen
19.02.2020

Die weltweite Flotte des Full-Service-Leasingunternehmens wuchs um 9,1 Prozent. Um der ökologischen Verantwortung zu entsprechen, wurde der Anteil an E-Fahrzeugen erhöht, die Dieselflotte dagegen ...

Werbung