Direkt zum Inhalt

Sprechen Sie CSR?

03.06.2015

Wer sich in die Welt der professionellen Nachhaltigkeit vorwagt, bekommt es mit jeder Menge Spezialvokabeln zu tun. Ein verbaler Wegweiser durch den Kauderwelsch. 

AA1000-Standardserie: Bei der AA1000-Standardserie handelt es sich um prinzipienbasierte Standards, die Organisationen dabei unterstützen, Verantwortung zu übernehmen und nachhaltig zu agieren.

Anspruchsgruppen (engl. Stakeholder): Als Anspruchsgruppen oder Stakeholder werden jene Gruppen, Personen oder Organisationen bezeichnet, die durch die Tätigkeit des Unternehmens beeinflusst werden und/oder Einfluss auf das Unternehmen haben. Beispiele dafür sind: Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre, Anrainer und Behörden.

Corporate Social Responsibility (CSR): Die Europäische Kommission definiert CSR als „die Verantwortung von Unternehmen für ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft“.

Global Compact: Der Global Compact ist die weltweit größte Initiative in Sachen CSR und nachhaltiger Entwicklung. Sie dient Unternehmen als Lern- und Dialogplattform. Primäres Ziel ist es, den Austausch zwischen den einzelnen Anspruchsgruppen zu fördern und Partnerschaften zu knüpfen.

Global Reporting Initiative (GRI): Die Global Reporting Initiative versteht sich als ein kontinuierlicher international geführter Dialog, der eine Vielzahl von Anspruchsgruppen einbezieht. Die Grundlage einer Berichterstattung nach GRI ist Transparenz mit dem Ziel einer Standardisierung und Vergleichbarkeit.

ISO 26000: Die ISO 26000 ist ein Leitfaden zur Unterstützung der Integration von CSR und Nachhaltigkeit in Unternehmen.

Kennzahlen (Indikatoren): Indikatoren dienen der Feststellung der zeitlichen Änderung der Leistung sowie der Möglichkeit, Vergleiche mit anderen Organisationen ziehen zu können.

Nachhaltigkeit: Darunter versteht man eine Entwicklung, die den Bedürfnissen heutiger Generationen Rechnung trägt, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen zu beschränken, ihren eigenen Bedürfnissen nachzukommen.

OECD-Leitsätze: Die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen sind vertraglich zwischen den Unterzeichnerstaaten vereinbart und beinhalten umfangreiche Empfehlungen für nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Wirtschaften im Auslandsgeschäft.

ONR 192500: Die ONR 192500 ist ein normatives Dokument für gesellschaftliche Verantwortung. Diese Norm ist angelehnt an den internationalen Standard ISO 26000 und definiert inhaltliche Anforderungen für ein CSR-Managementsystem.

Wertschöpfungskette: Die Wertschöpfungskette umfasst die zusammenhängenden Unternehmensaktivitäten des betrieblichen Gütererstellungsprozesses.

Wesentlichkeitsanalyse: Die Wesentlichkeitsanalyse soll die essenziellen wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen einer Organisation wiedergeben.

Quelle: www.respact.at

Werbung

Weiterführende Themen

Ziel des Green Deals: Europa soll bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent werden
Stories
17.03.2020

Die EU-Kommission hat einen Plan ­vorgelegt, der Europa bis 2050 klimaneutral machen soll. Auch Unternehmen sind ­gefordert umzudenken. Ein Überblick zu ­Herausforderungen und Chancen.

Prof. Erich Kirchler, Universität Wien
Interviews
16.03.2020

Mittels Nudging kann die Politik auf Gesetze verzichten und trotzdem gesellschaftliche Ziele erreichen, meint Prof. Erich Kirchler von der ...

Die Biene: Neues Testimonial, das vor dem großen Sterben warnt
Stories
12.03.2020

Tag für Tag verschwinden Tier und Pflanzenarten – unwiederbringlich. Eine Tatsache, die neben dem Klimawandel unterzugehen droht. Dabei hängen beide Phänomene direkt zusammen, und das ...

Kálmán Tekse, General Manager Arval Austria: „Das Jahr 2019 war ein Riesenerfolg."
Meldungen
19.02.2020

Die weltweite Flotte des Full-Service-Leasingunternehmens wuchs um 9,1 Prozent. Um der ökologischen Verantwortung zu entsprechen, wurde der Anteil an E-Fahrzeugen erhöht, die Dieselflotte dagegen ...

Meldungen
18.02.2020

Am 27.02. kommen Unternehmen, Vordenker und NGO in der Brotfabrik in Wien zusammen. Das Ziel: Lösungen im Sinne der SGDs finden.

Werbung