Direkt zum Inhalt
Sonnengewinn-Geschäftsführer Hubert Steiner mit einem der verbauten Solarpanele.

Solarprojekt erfolgreich mit Crowdfunding ausfinanziert

17.01.2018

Die Bürgerstromanlage von sonnengewinn.at hat die benötigten 90.000 EUR und somit die höchste je angestrebte Fundingsumme erreicht

Auf den Dächern öffentlicher Gebäude in Weiz und Gutenberg wurden Photovoltaikanlagen mit Crowdfunding errichtet, in beiden Gemeinden in Form von Bürgerbeteiligungsmodellen mit 2,5% Ertrag ab dem ersten Jahr. Der Sonnenstrom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist, so unterstützen die beteiligten Bürger*innen die erneuerbare Energiewende und schaffen regionale Arbeitsplätze. „Es ist bereits unser drittes erfolgreich finanziertes Solarstromprojekt mit Bürgerbeteiligung und zeigt, dass die Menschen sich für dieses Konzept begeistern“, freut sich Patrick Zaunfuchs, Crowdfunding-Koordinator der Genossenschaft für Gemeinwohl.

Mit Gemeinwohl-Siegel

Die gemeinwohlorientierte Crowdfunding-Plattform startete vor einem halben Jahr und läuft mit sehr gutem Erfolg. Zur Finanzierung freigegeben werden Projekte, die zuvor eine umfassende Gemeinwohl-Prüfung durchlaufen und dann das Gemeinwohl-Siegel erhalten haben. Aktuell kann man folgende Projekte unterstützen:

- Paradiesgartl in NÖ: ein neuer moderner Lagerraum für ehrliche Marillen im biologischen Anbau Paradies
- SchloR: ein Kulturprojekt für solidarisches Arbeiten und Wohnen in Wien SchloR
- DoReMi: Musikunterricht als Integrationsprojekt für Geflüchtete sowie sozial benachteiligte Menschen in Wien DoReMi
- Best of the Rest: Der Kärntner Verein rettet abgelaufene Lebensmittel vor dem Müll und verarbeitet sie zu kulinarischen Köstlichkeiten BestoftheRest

Werbung

Weiterführende Themen

20.06.2018

Das Technologieministerium präsentiert die aktuelle Marktentwicklung für Photovoltaik, Wärmepumpen und Windkraft.

Durch Kooperation mit B2C-Unternehmen ermöglicht dieses Kreislaufmodell erstmals auch B2B-Unternehmen einen attraktiven Zugang zur Crowd.
Unternehmen
20.02.2018

Das Kommunikationshaus in Melk jetzt ein neuartiges Kreislaufmodell für alternatives Investment entwickelt - es ermöglich nun auch B2B-Unternehmen einen attraktiven Zugang zur Crowd.

Die Photovoltaik-Anlage hat eine Bruttofläche von über 2500 m² und leistet 150 kWp.
Branche
27.07.2017

Der Gastro-Großhändler Eurogast Sinnesberger mit Sitz in Kirchdorf (T) investiert in erneuerbare Energie.

Exakt 1854 Photovoltaik-Module wurden auf den Gitsche-Dachflächen installiert.
Aktuelles
02.06.2017

Der Kärntner Holzhändler Gitsche bietet seinen Kunden eine ganze Palette von Holzprodukten. Jetzt setzt das Unternehmen auf Öko-Strom und hat eine der größten Photovoltaik-Anlagen in Villach ...

"Da ich in drei Schulbüchern bin, könnte was dran sein", meint Christian Felber.
Interviews
28.11.2016

Der "Gemeinwohlökonom" und Ex-Sprecher von Attac Österreich, Christian Felber, wurde in mehreren Schulbüchern in einer Reihe mit John Maynard Keynes, Karl Marx, Milton Friedman und Friedrich ...

Werbung