Direkt zum Inhalt
Tiefkühlhalle Bäckerei Therese Mölk: Innovationsaward für Bauwerkintegrierte Photovoltaik von Photovoltaic Austria

MPreis: Auszeichnung für Photovoltaik-Anlage

11.05.2020

Der familiengeführte Lebensmittelhändler MPreis wurde für das Projekt „Tiefkühlhalle Bäckerei Therese Mölk“ von Photovoltaic Austria mit dem „Innovationsaward für Bauwerkintegrierte Photovoltaik“ prämiert. Das Projekt gehört aktuell zu den größten Fassaden-PV-Systemen Österreichs.

Bei MPreis ist umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln tief in der Unternehmensstrategie verankert. Seit das Tiroler Familienunternehmen im Jahr 2006 die ersten Photovoltaikanlage in Betrieb nahm, ist Solarstrom ein fester Bestandteil des nachhaltigen Energiebereitstellungskonzeptes des Unternehmens.

Vor kurzem wurde ein besonderes Projekt, die Tiefkühlhalle der Bäckerei Therese Mölk, von der Technologieplattform Photovoltaik (TPPV) mit dem „Innovationsaward für Bauwerkintegrierte Pho-tovoltaik“ prämiert. Eine 4-köfpige Jury aus Schweizer und Österreichischen BIPV-Experten hat sich einstimmig dafür entschieden diesem Projekt einen der Hauptpreise zuzuerkennen. Die Bewertungskriterien umfassten die Bereiche architektonische Qualität, energetisches Gesamtkonzept des Gebäudes, Umweltverträglichkeit, Kosteneffizienz sowie Kommunikation.

Insgesamt hat MPreis 72 Photovoltaikanlagen

Im Zuge einer Erweiterung wurde das Tiefkühllager der Bäckerei 2017 mit einer Photovoltaikanlage auf 390 kWp ausgebaut, wobei 240 kWp in die Fassade integriert sind. Damit entstand eine aktive Photovoltaikfläche von insgesamt 1.475 m² in den verschiedenen Fassadeflächen. Das Projekt zählt damit zu den größten Fassaden-PV-Systemen Österreichs. Mittlerweile verfügen die MPreis-Produktionsbetriebe Bäckerei Therese Mölk und Alpenmetzgerei sowie das Tiefkühllager über eine Kollektorfläche von 6.300 Quadratmetern, die so viel grünen Strom erzeugt, dass man damit rund 170 Vier-Personen-Haushalte für ein Jahr lang mit Strom versorgen kann.

Insgesamt verfügt MPreis über 72 Einzelanlagen, wobei sich 10 Anlagen am Standort Völs befinden und 62 auf den MPreis-Märkten. Alle Anlagen zusammen verfügen über 20.800 Module mit einer Gesamtfläche von etwa 34.500 m². Der Gesamtenergieertrag betrug 2019 4.440 MWh, womit 850 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit elektrischer Energie versorgt werden könnten.

Erstes Photovoltaik-Projekt vor 15 Jahren

Die MPreis-Geschäftsführung freut diese Auszeichnung ganz besonders, wie Peter Paul Mölk betont: „Das Engagement beim Thema Photovoltaik ist bei uns ins strategische Gesamtkonzept eingebettet. Als Photovoltaik Pionier haben wir unsere ersten Projekte bereits vor 15 Jahren umgesetzt. Aus diesem Grund freuen wir uns ganz besonders über die Prämierung zum „Österreichischen Innovationsaward für bauwerkintegrierte Photovoltaik. Schön zu sehen, dass unsere Projekte Anklang in ganz Österreich finden und es uns so gelingt ein Zeichen zu setzen - nicht nur für uns heute, sondern auch für zukünftige Generationen.“

Werbung

Weiterführende Themen

Unternehmen
27.01.2021

Beschlaghersteller MACO macht es vor: Nachhaltigkeit und gute Geschäfte vertragen sich. In dem erstmals erschienenen Zukunftsbericht 2021 dokumentiert das Salzburger Familienunternehmen, wie es ...

Neuman ist stolz darauf, als Unternehmen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten zu können.
Meldungen
15.12.2020

Die Automobilindustrie befindet sich in einem Umbruch. Volvo verlangt von seinen Zulieferern ab 2023 eine weitestgehend emissionsfreie Stromversorgung. Mercedes-Benz möchte bis 2039 eine CO2-freie ...

Meinungen
15.12.2020

Für Hans Harrer, Vorstandsvorsitzender des Senat der Wirtschaft steht fest: Nur wer nachhaltig wirtschaftet, bleibt langfristig erfolgreich. Ein Gastkommentar, der zum Handeln anregen will.     ...

Meinungen
01.12.2020

Verschwendung von Potential findet auf allen Ebenen statt: strategisch und organisational einerseits sowie operativ andererseits. Wie man sie verhindern kann? Eina Analyse von Ursula Oberhollenze ...

Meldungen
01.12.2020

Wie nachhaltig agieren Österreichs Führungskräfte? Das beleuchtet eine aktuelle Studie des Wirtschaftsforums für Führungskräfte (WdF) in Kooperation mit dem Nachhaltigkeits-Pionier VBV-Gruppe. ...

Werbung