Direkt zum Inhalt

Gourmet Klima-Kochwerkstatt erneut für Umweltpreis der Stadt Wien nominiert

27.02.2018

Wie schon 2017 ist auch heuer wieder Gourmet, der Spezialist für Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie, unter den zehn Nominierten für den Umweltpreis der Stadt Wien. Die Bundeshauptstadt zeichnet so Vorzeigeprojekte in Sachen Nachhaltigkeit aus.

Gourmet hat 2017 in Kooperation mit dem WWF Österreich ein interaktives Programm für Schulklassen entwickelt. Unter dem Motto "Deine Birne rettet die Welt!" begeistert die neue Gourmet Klima-Kochwerkstatt seither Kinder und Jugendliche für eine umweltfreundliche Ernährung. Denn was wir essen wirkt sich auch auf Natur und Klima aus. Das neue Angebot richtet sich an 10- bis 12-jährige Schüler und ist auch speziell auf diese Altergruppe zugeschnitten. Neben einem interaktiven Vortrag, einem Quiz und vielen Tipps und Tricks für junge Klima-Helden steht das gemeinsame Kochen und Essen auf dem Stundenplan. Dabei wird nicht nur das Wissen über natürliche Lebensmittel und klimafreundliche Ernährung vermittelt, sondern auch spielerisch gelernt, wie leicht es ist, saisonal, abwechslungsreich, gesund und klimafreundlich zu kochen.

"Weil wir täglich für tausende Kinder kochen können wir gemeinsam mit unseren kleinen Gästen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten." freut sich Mag. Claudia Ertl-Huemer, die bei Gourmet für Kindergärten und Schulen verantwortlich ist. Gourmet-Geschäftsführer Herbert Fuchs meint: "Die neuerliche Nominierung für den Umweltpreis der Stadt Wien ist für uns eine Auszeichnung und bestärkt uns, das Thema Umweltschutz in unserer Unternehmenspolitik weiter zu forcieren."

Werbung

Weiterführende Themen

Bundesminister Andrä Rupprechter und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz freuen sich auf zahlreiche Einreichungen zum Österreichischen Klimaschutzpreis 2017.
Stories
07.06.2017

Das Umweltministerium und der ORF suchen wieder klimafreundliche Projekte in fünf Kategorien.

17.02.2017

Marktführer bei Pensionskassen setzt durch Dekarbonisierungs-Strategie Zeichen für mehr Klimaverantwortung.

Umweltminister Andrä Rupprechter ist überzeugt, dass Klimaschutz hilft, unser Leben und das unserer Kinder und Kindeskinder lebenswert zu erhalten.
Stories
14.12.2016

Bei der 22. UN-Klimakonferenz in Marrakesch wurde ein Fahrplan für die Umsetzung des Klimavertrages von Paris erstellt. Es bleibt viel zu tun – auch in Österreich.

Von links nach rechts: Harald Eckert (Herausgeber von KOMPACK), Matthias Mechtler (Leiter Marketing RWA Betriebsmittel), Johannes Bergmair (Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik)
Unternehmen
05.10.2016

Die Abteilung Wein- & Obstbau der Raiffeisen Ware Austria AG (RWA) hat mit der „Nachhaltig-Austria-Weinflasche“ den Green Packaging Star Award 2016 für „Firmenstrategie/-philosophie“ gewonnen ...

Werbung