Direkt zum Inhalt

Beispiele aus der Praxis, 4

25.09.2014
CSR

Fitness und Sportlichkeit

 

Übergroß und überschwer sind bei der Rachbauer GmbH in Straßwalchen nur die Lasten, die tagtäglich sicher und verlässlich als Schwer- und Sondertransporte von A nach B transportiert werden. Bei ihrer Belegschaft setzt Anna Rachbauer auf Fitness und Sportlichkeit. Aktuell startet die ambitionierte Unternehmerin das Projekt „Gesundheitspass“, das gemeinsam mit den 80 Mitarbeitern erarbeitet wurde. Vorträge und Beratung zu den Themen Ernährung, Raucherentwöhnung und „In-Balance“ (Burn-out Prävention) stehen dabei genau so auf dem Programm wie teambildende Aktivitäten. So hat beispielsweise kürzlich eine laufbegeisterte Rachbauer-Mannschaft mit sechs Personen beim City Run in Salzburg teilgenommen. Als zusätzliche Motivation wird das Mitmachen bei den Projekten und Aktionen mit Punkten für den „RachPower“-Sammelpass vergütet. Aktuell gibt es ein Beachvolleyball-Training und individuelle Einheiten mit der Sporttrainerin Renate Steinacher von „Stone Motion“. Bis November kann gesammelt und mitgemacht werden, je nach Engagement gibt es dafür Gutscheine bis 200,– Euro. Anna Rachbauer: „Wir möchten durch den Fokus auf Gruppenaktivitäten auch das Gemeinschaftsgefühl in der Firma weiter stärken.“ 

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
18.02.2020

Am 27.02. kommen Unternehmen, Vordenker und NGO in der Brotfabrik in Wien zusammen. Das Ziel: Lösungen im Sinne der SGDs finden.

Meldungen
29.01.2020

Die VBV konnte 2019 erneut ein Wachstum bei der Anzahl der Berechtigten erzielen, und steigerte das verwaltete Vermögen auf 11,98 Milliarden Euro. Abgerundet wurde das Geschäftsjahr mit ...

Meldungen
14.01.2020

Bis 13. März 2020 können sich österreichische Unternehmen in sechs Kategorien für den Trigos bewerben.

Prof. Franz Josef Radermacher ist einer der führenden Vertreter der weltweiten Ökosozialen Marktwirtschaft und tritt mit seiner Global Marshall Plan-Initiative für eine Welt in Balance ein. Als Mitglied des Club of Rome steht er gleichzeitig dem Senat der Wirtschaft International als Präsident vor.
Meinungen
09.01.2020

Der Satz „How dare you?“ hat viele bewegt und insbesondere viele Menschen in der Politik empört, die sich schon lange für mehr Klimaschutz einsetzen: Von der UN-Klimarahmenkonvention über das ...

v.l.n.r.: René Schmidpeter (Prof. für Int. Wirtschaftsethik & CSR an der CBS Cologne Business School) und die Buch-Herausgeber Andrea Sihn-Weber (Geschäftsführerin der RNI) und Franz Fischler (Vorsitzender der RNI)
Meldungen
09.01.2020

Buchneuerscheinung zum Thema "CSR und Klimawandel" mit über 40 Beiträgen gibt einen detaillierten Einblick, wie in der wirtschaftlichen Praxis dem Klimawandel entgegengewirkt werden kann.

Werbung