Direkt zum Inhalt
Advertorial

Werkzeug für die Meister von morgen

12.07.2017

Wer erstklassig ausgebildete Facharbeiter braucht, kommt um deren Ausbildung nicht herum. Die guten Bewerber können sich jedoch längst aussuchen, wo sie arbeiten möchten. Auch für die Eltern zählen Argumente wie Wertschätzung und Qualität der Ausbildung. Und dazu zählt unter anderem die Ausstattung der Lehrwerkstätten.

Industrie 4.0 überdeckt als Thema so manche Notwendigkeit, die im „klassischen“ Betrieb noch länger bestehen wird. Jene Facharbeiter auszubilden, die auch in Zukunft unsere Prozess steuern und planen können. Dazu braucht es solide Grundkenntnisse der Materie, womit der Ausbildung ein enorm hoher Stellenwert zukommt. Gerade bei den Auszubildenden kommt es auf die Qualität an, will man später gute Fachkräfte im Einsatz haben, die schon während der Ausbildung einen produktiven Beitrag leisten. Deshalb setzen qualitätsorientierte Unternehmen auch bei der Ausstattung der Werkstätten auf professionelle Partner.

Werkzeugkoffer von PHOENIX CONTACT werden genau nach Anforderungen bestückt und so werden die Lehrlinge von Anfang an mit professionellem Werkzeug ausgebildet. Neben der hohen Qualität in der Lehrlingsausbildung als Bestandteil der Positionierung hat dieses Vorgehen auch einen strategischen Effekt. Da Hersteller wie PHOENIX CONTACT mit vielen Werkzeugen und Materialien in der Produktion bei vielen Unternehmen im Einsatz ist, macht der Einsatz dieser Werkzeuge in der Ausbildung doppelt Sinn. Wenn ein Lehrling bereits an den Umgang mit professionellem Werkzeug gewöhnt ist, dann fällt danach der Umstieg zum Facharbeiter wesentlich leichter.

Produktqualität beginnt nicht erst in der Produktion, sondern hat ihren Ursprung bereits in der Ausbildung. Neben der Leistung der Ausbilder selbst ist eine professionelle Ausstattung die Grundlage für die Erreichung Ihrer langfristigen Unternehmensziele. Und gleichzeitig ein wichtiger aber oft unterschätzter Beitrag zu Ihrem Employer Branding.

Weiterführende Themen

Praxis
13.12.2018

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort hat unter "Lehre fördern ...

Giovanni Pavan (Udine/Pordenone), Jürgen Mandl , Antonio Paoletti (Trieste/Gorizia), Präsident Massimiliano Fedriga (Friaul-Julisch Venetien), LH Peter Kaiser, Federico Caner (Veneto), Mario Pozza (Venezia)
Ausbildung
30.11.2018

In Klagenfurt wurde bei der Generalversammlung der Euregio „Senza Confini“ am 26.11.2018 ein Kooperationsvertrag für eine grenzüberschreitende Lehrlingsausbildung unterschrieben.

BIPA Lehrlingsabschluss am Wörthersee
Ausbildung
20.09.2018

Wer die öffentlichen Diskussionen rund um Bewerber für Lehrstellen verfolgt der bekommt das Gefühl, dass die Situation immer schlechter wird. Jugendliche sollten dies oder das tun, die Schule ...

Claudia Fessl-Rauhofer
Meinung
18.07.2018

„Sehr geehrte Frau Fessl, vielen Dank dass ich bei Ihnen schnuppern durfte, es hat mir sehr gut gefallen, aber ich möchte Ihnen mitteilen dass ich doch eine andere Lehrstelle annehmen werde" ...

Das Standardwerk für Ausbilder
Ausbildung
03.07.2018

Viele Ausbilder kennen das Nachschlagewerk des FORUM Verlages "Das aktuelle Berufsausbildungsrecht", quasi die Pflichtlektüre für Ausbilder in Österreich. Nun wurde das gesamt Werk von einem ...