Direkt zum Inhalt
Giovanni Pavan (Udine/Pordenone), Jürgen Mandl , Antonio Paoletti (Trieste/Gorizia), Präsident Massimiliano Fedriga (Friaul-Julisch Venetien), LH Peter Kaiser, Federico Caner (Veneto), Mario Pozza (Venezia)

Grenzen überschreiten in Euregio "Senza Confini"

30.11.2018

In Klagenfurt wurde bei der Generalversammlung der Euregio „Senza Confini“ am 26.11.2018 ein Kooperationsvertrag für eine grenzüberschreitende Lehrlingsausbildung unterschrieben.

Die Verbindung der drei Regionen Friaul-Julisch Venetien, Veneto und Kärnten, in der Kärnten seit Juli den Vorsitz hat, geht neue Wege in der grenzüberschreitenden Ausbildung. Im Tourismus und im Handel gibt es schon denAustausch von Lehrlingen zwischen Kärnten und Friaul-Julisch Venetien. Das am Montag von den Wirtschaftskammern unterzeichnete Abkommen soll nun die Basis für eine tiefgehendere grenzüberschreitende Lehrlingsausbildung sein, soLandeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) gegenüber dem ORF.

Dafür werden jetzt die Rechtsgrundlagen geschaffen, um auch eine wechselseitige Anerkennung von Praktikaabschlüssen haben. Dabei gibt es schon umfangreiche Vorarbeiten der Wirtschaft, auf die sich die politische Initiative nun stützen kann, weiß WKO Kärnten Präsident Jürgen Mandl, der sein Projekt des Alpen-Adria-Lehrlings im Handel schon seit Jahren vorantreibt: „Wir arbeiten aber auch am Tourismuslehrling, um die Barrieren für eine überregionale Ausbildung kleiner zu machen.“ Für den Alpen-Adria-Raum sei das am Montag unterzeichnete Dokument von großer Bedeutung, ist es doch ein Bekenntnis der Politik zu einer engeren wirtschaftlichen Kooperation. Mandl: „Das ist ein wesentlicher Beitrag zu einem Europa der Regionen, deren wirtschaftliche Bedeutung mit zunehmendem Tempo wächst.“

Die grenzübergreifenden Lehrlingsprojekte sind vorerst auf die Bereiche Handel, Tourismus und Gesundheit fokussiert. Der ÖGB betonte am Mittwoch in einer Aussendung, die grenzüberschreitende Ausbildung sei längst überfällig. Vor allem im Bereich der Gastronomie habe man schon 2013 ein eigenes Konzept präsentiert.

Weitere Infos:

ORF Beitrag vom 24.09.2018

Autor/in:
Robert Frasch
Werbung

Weiterführende Themen

BM Stilling übergibt das Gütesiegel an die ÖBB Rail Cargo Group
Ausbildung
18.11.2019

Mit über 2.000 Lehrlingen, die in 25 Lehrberufen ausgebildet werden, zählt die ÖBB zu den größten Ausbildungsbetrieben des Landes. Das ihre mehrfach ausgezeichnete Lehrlingsausbildung auch viele ...

Die Staatspreise 2019
Praxis
08.11.2019

Mit dem Staatspreis "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future 2019" zeichnet das Bundeministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort alle 2 Jahre die besten Lehrbetriebe des Landes aus. Am 30. ...

Geschäftsführer Manfred Lindner, Jonas Sommerauer (Lehrling), Andreas Esterer (Ausbildungsleiter), Felix Poppetschnig (Lehrling), Sebastian Wittke (Kfz-Techniker), Marco Gander (Lehrling) und Stefan Nehring (Kfz-Spengler).
Aktuelles
27.09.2019

Das Salzburger Autohaus Lindner in Wals-Himmelreich setzt große Bemühungen in die Ausbildung seiner Mitarbeiter. Neu ist eine spezielle Ausbildungswerkstatt für Lehrlinge und Techniker.

Ausbildung
28.08.2019

Die 46 österreichischen Fachkräfte haben bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills in Kazan groß abgeräumt. „Zwölf Medaillen gehen in diesem Jahr auf das Konto der österreichischen ...

Das erste Lehrjahr der REWE Group Österreich
Ausbildung
01.08.2019

Einmal im Jahr sinkt der Altersschnitt in Saalfelden drastisch. Den Grund dafür verraten die Schilder der REWE Skills Factory, die dieser Tage im Stadtbild nicht zu übersehen sind. 430 Lehrlinge ...

Werbung