Die Österreichischen Staatsmeisterschaften 2018 - alle Infos | Die Wirtschaft Direkt zum Inhalt
Die Staatsmeisterschaften der Berufe

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften 2018 - alle Infos

14.09.2017

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften sind die Gelegenheit zu zeigen, was Ihre Lehrlinge können. Die Österreichischen Staatsmeister und Ihre AusbilderInnen können besonders stolz sein. Sind sie doch die Besten in einem Land, dass für seine duale Ausbildung international höchste Anerkennung erfährt. Die Sieger vertreten ihre Unternehmen und unser Land bei den EuroSkills oder WorldSkills. Hier finden Sie alle Informationen zu den Österreichischen Staatsmeisterschaften 2018.

Die AustrianSkills 2018 werden im Herbst 2018 als Qualifikation für WorldSkills 2019 (Kazan/Russland) bzw. EuroSkills 2020 (Graz/Österreich) ausgetragen. Auf dieser Seite werden Sie im Frühling 2018 eine Auflistung der Berufe mit Terminen und Ort der AustrianSkills finden. Die Staatsmeisterschaften sind mehrtägige Wettbewerbe, die sich am Niveau der Aufgaben bei internationalen Wettbewerben orientieren. Die Teilnahme setzt überdurchschnittliches Können im jeweiligen Beruf voraus. Die Anmeldemöglichkeit wird voraussichtlich im November 2017 freigeschaltet!

Bei den internationalen Wettkämpfen entsprechen die Wettbewerbsberufe diesen österreichischen Lehrberufen. Wenn Sie sich mit den Aufgaben auseinandersetzen möchten, die Sie und Ihre Lehrlinge zu bewältigen hätten, finden Sie HIER Musteraufgaben und Testprojekte. Selbstverständlich können Sie diese Aufgaben auch als Muster für Ihre innerbetriebliche Ausbildung nutzen. Kontakt zum Team der SkillsAustria können Sie hier aufnehmen. 

Voraussetzungen für die Teilnahme an AustrianSkills 2018 (Qualifikation für WorldSkills 2019 und EuroSkills 2020)

  • Überdurchschnittliches Können und Einsatzbereitschaft sowie physische und psychische Belastbarkeit.
  • Berufs- bzw. Schulausbildung in Österreich.
  • Idealerweise abgeschlossene Ausbildung mit Praxis oder im letzten Ausbildungsjahr.
  • Berufsspezifische Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Wettbewerbssprache = Englisch).
  • Aufrechtes Beschäftigungsverhältnis im erlernten Beruf oder in einem ausbildungsnahen Beruf (Ausnahme: Ableistung von Präsenz- oder Zivildienst).
  • Bereitschaft, den evtl. im Wettbewerbsjahr anstehenden Präsenz- bzw. Zivildienst bei Bedarf zu verschieben.
  • Einverständnis und volle Unterstützung des Betriebes bzw. der Schule (wenn noch in Ausbildung).
  • Hauptwohnsitz in Österreich.
  • Die Teilnahme an den Staatsmeisterschaften kann mehrmals erfolgen – die Teilnahme an WorldSkills und EuroSkills jeweils nur ein Mal. 
Werbung

Weiterführende Themen

Konkrete Ideen für die Welt von heute
Recruiting
27.04.2018

Am 3.5.2018 erscheint das e-book "93 Ideen von Speakern, die Dich und die Welt verändern!", Inittiert vom internationalen TOP Speaker Hermann Scherer. Darin finden sich um unglaubliche 1,99 EUR ...

Praxis
27.04.2018

Wenn Sie mit Ihren Lehrlingen auf Reisen gehen und dabei zwischen Wien und Salzburg unterwegs sind, geht das ab sofort günstiger. Die WESTBAHN bietet für alle Lehrlinge 10% Ermäßigung, gültig von ...

28.03.2018

Abseits von Ballungszentren fällt es Unternehmen in Österreich oft besonders schwer, gut qualifizierte Fachkräfte zu finden.

Die Nutzung digitaler Möglichkeiten und die Vermittlung von Social Skills sollte aus der Sicht der Betriebe mehr im Fokus stehen.
Aus der Branche
12.03.2018

Mit der „Baulehre neu“ will die Wirtschaftskammer die ...

Jedem dritten Lehrling mit Asylverfahren droht die Abschiebung. Über die Frage, ob Integrationsgrad in die Asylbewertung miteinfließen soll, ist eine heftige Diskussion entbrannt.
Hotellerie
21.02.2018

Mehr als ein Drittel der asylwerbenden Lehrlinge bekommt einen Abschiebebescheid. Ein oberösterreichischer Hotelier fordert nun den Bundeskanzler auf, zu handeln.

Werbung