Direkt zum Inhalt
Die Staatsmeisterschaften der Berufe

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften 2018 - alle Infos

14.09.2017

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften sind die Gelegenheit zu zeigen, was Ihre Lehrlinge können. Die Österreichischen Staatsmeister und Ihre AusbilderInnen können besonders stolz sein. Sind sie doch die Besten in einem Land, dass für seine duale Ausbildung international höchste Anerkennung erfährt. Die Sieger vertreten ihre Unternehmen und unser Land bei den EuroSkills oder WorldSkills. Hier finden Sie alle Informationen zu den Österreichischen Staatsmeisterschaften 2018.

Die AustrianSkills 2018 werden im Herbst 2018 als Qualifikation für WorldSkills 2019 (Kazan/Russland) bzw. EuroSkills 2020 (Graz/Österreich) ausgetragen. Auf dieser Seite werden Sie im Frühling 2018 eine Auflistung der Berufe mit Terminen und Ort der AustrianSkills finden. Die Staatsmeisterschaften sind mehrtägige Wettbewerbe, die sich am Niveau der Aufgaben bei internationalen Wettbewerben orientieren. Die Teilnahme setzt überdurchschnittliches Können im jeweiligen Beruf voraus. Die Anmeldemöglichkeit wird voraussichtlich im November 2017 freigeschaltet!

Bei den internationalen Wettkämpfen entsprechen die Wettbewerbsberufe diesen österreichischen Lehrberufen. Wenn Sie sich mit den Aufgaben auseinandersetzen möchten, die Sie und Ihre Lehrlinge zu bewältigen hätten, finden Sie HIER Musteraufgaben und Testprojekte. Selbstverständlich können Sie diese Aufgaben auch als Muster für Ihre innerbetriebliche Ausbildung nutzen. Kontakt zum Team der SkillsAustria können Sie hier aufnehmen. 

Voraussetzungen für die Teilnahme an AustrianSkills 2018 (Qualifikation für WorldSkills 2019 und EuroSkills 2020)

  • Überdurchschnittliches Können und Einsatzbereitschaft sowie physische und psychische Belastbarkeit.
  • Berufs- bzw. Schulausbildung in Österreich.
  • Idealerweise abgeschlossene Ausbildung mit Praxis oder im letzten Ausbildungsjahr.
  • Berufsspezifische Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Wettbewerbssprache = Englisch).
  • Aufrechtes Beschäftigungsverhältnis im erlernten Beruf oder in einem ausbildungsnahen Beruf (Ausnahme: Ableistung von Präsenz- oder Zivildienst).
  • Bereitschaft, den evtl. im Wettbewerbsjahr anstehenden Präsenz- bzw. Zivildienst bei Bedarf zu verschieben.
  • Einverständnis und volle Unterstützung des Betriebes bzw. der Schule (wenn noch in Ausbildung).
  • Hauptwohnsitz in Österreich.
  • Die Teilnahme an den Staatsmeisterschaften kann mehrmals erfolgen – die Teilnahme an WorldSkills und EuroSkills jeweils nur ein Mal. 
Werbung

Weiterführende Themen

Recruiting
03.10.2018

Jeder sucht sie, aber nur wenige finden sie, die Talente für morgen. Im Wiener Looshaus diskutierten Bernhard Hofer, Gründer von talentify und Robert Frasch, Österreichs ...

Tourismus
02.10.2018

Die Wirtschaftskammer Salzburg hat eine Diplomakademie für Tourismusberufe gegründet.

Sebastian Frantes und Markus Haslinger holten im Teamberuf ­Betonbau bei den Euro Skills 2018 Gold.
News
02.10.2018

Budapest ist ein gutes Pflaster für Ö­sterreichs Nachwuchs wie 21 Medaillen ­bei den Euro Skills eindrucksvoll beweisen.

Marriott bietet Jugendlichen unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund Zugang zu erstklassigen Ausbildungen.
Gastronomie
26.09.2018

Marriott International hat es sich zum Ziel gesetzt, die Karrieremöglichkeiten für junge Menschen in Europa bis 2020 zu verdoppeln. 

BIPA Lehrlingsabschluss am Wörthersee
Ausbildung
20.09.2018

Wer die öffentlichen Diskussionen rund um Bewerber für Lehrstellen verfolgt der bekommt das Gefühl, dass die Situation immer schlechter wird. Jugendliche sollten dies oder das tun, die Schule ...

Werbung