Direkt zum Inhalt
 © wildbild © wildbild © wildbild © wildbild © wildbild

Aktiv für Fachkräfte im Tourismus

12.12.2019

Der Tourismus ist in allen Bereichen eine jener Branchen, die schon jetzt größte Schwierigkeiten hat, ihre Stellen zu besetzen. Dieses Problem wird in Zukunft auch in vielen anderen Branchen noch zu einem großen Thema werden. Deshalb sind konkrete Schritte zur Gewinnung und Unterstützung neuer Zielgruppen absolut zu begrüßen. Wie die Tourismus Akademie Salzburg, in der Erwachsene zu Fachkräften ausgebildet werden.

Die Initiative der Akademie ging von Georg Imlauer, Inhaber der Hotelgruppe Imlauer mit so renommierten Häusern wie dem Pitter in Salzburg, aus. „Gut ausgebildete, zuverlässige und motivierte Mitarbeiter sind das Herzstück jedes Unternehmen im Tourismus. Mit dem neuen, 2-jährigen Diplom-Erwachsenenlehrgang an der "Tourismus Akademie Salzburg" möchten wir auch Erwachsenen die Chance geben, in den Bereichen Küche, Service oder Rezeption Fuß zu fassen. Und dabei von Beginn an volles Gehalt zu beziehen." so Imlauer, der auch SENATOR im SENAT der Wirtschaft Österreich ist, über das Konzept.

Vor allem der letzte Punkt ist entscheidend, denn Maturanten, Wiedereinsteiger oder bereits im Berufsleben stehende Interessenten könnten natürlich nicht von einer Lehrlingsentschädigung leben. Daher erhalten die Teilnehmer der Akademie vom ersten Tag weg das kollektivvertragliche Mindestgehalt des jeweiligen Berufes. Die Ausbildung kann in den Bereichen Küche, Service oder Hotelmanagement absolviert werden. Wobei auch das bereits vorhandene Wissen berücksichtigt wird. Im Rahmen der Akademie ist pro Jahr nur 1 Monat Berufsschule zu absolvieren, da vorhandenes Basiswissen nicht noch einmal gelernt werden muss. So haben die Teilnehmer nach 24 Monaten eine solide und qualitativ hochwertige Ausbildung, die ihnen alle Chancen in einer Branche bietet, in der es hervorragende Jobaussichten gibt.

Vorbildwirkung für die Gewinnung von Fachkräften

Auch die Betriebe profitieren von diesem innovativen Ansatz. „In Deutschland entscheiden sich bereits 27% aller Maturanten für eine Lehre nach der Matura. Bei uns ist dieser Anteil noch verschwindend klein. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem neuen Ausbildungsangebot einen wesentlichen Beitrag dazu leisten werden, die Lehre für diese Zielgruppe attraktiver zu gestalten“, sagt beispielsweise der Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg, Manfred Rosenstatter. Rund 70 Betriebe nutzen bereits die Tourismus Akademie Salzburg, um neue Fachkräfte auszubilden.

Robert Frasch, Leiter der BILDUNGS-ALLIANZ im SENAT der Wirtschaft, ist überzeugt: „Dieses Konzept ist der richtige Weg, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Es nützt wenig, den Werbedruck auf die immer gleichen Zielgruppen zu lenken und zu jammern. Sondern es braucht innovative Unternehmer die bereit sind, neue Zielgruppen zu erschließen.“ Für ihn ist dieses Modell nicht nur für den Tourismus in Österreich richtungsweisende, sondern auch für andere Branchen empfehlenswert. „Die Lösung der Fachkräftethematik kann nicht von einzelnen Unternehmen und mit Marketing erreicht werden. Nur alle gemeinsam werden wir in der Lage sein, das gute und in der Vergangenheit bewährte duale Ausbildungsmodell Österreichs für die Zukunft fit zu machen“ ist der Bildungsexperte überzeugt.

Detailinformationen zur Tourismus Akademie Salzburg finden Sie hier.

Werbung

Weiterführende Themen

So sehen Sieger aus: Marco Panhölzl, Staatsmeister der Köche.
Tourismus
03.05.2018

Die Staatsmeisterschaften der Lehrlinge in Tourismusberufen wurden im Hotel Pitter in Salzburg gebührend gefeiert. Es sind sogar Tränen der Freude geflossen.

Auch Metalltechnik-Lehrlinge wie diese Maschinenbautechnikerin aus Wien haben die Möglichkeit eines Auslandspraktikums.
Beruf
26.09.2017

Seit 1. Juli 2017 gibt es im Rahmen der Lehrbetriebsförderung zusätzliche finanzielle Anreize für Lehrlinge und deren Lehrbetriebe.

Das Team Austria, das Österreich bei den WorldSkills 2017 vertritt, wurde von WKÖ-Präsident Leitl und WKÖ-Vizepräsidentin Schultz feierlich verabschiedet.
Aktuelles
20.09.2017

40 junge österreichische Fachkräfte treten demnächst bei der Berufs-Weltmeisterschaft WorldSkills 2017 in Abu Dhabi an.

Mitte Oktober reist das 40-köpfige Team Austria mit BetreuerInnen nach Abu Dhabi zu den Berufsweltmeisterschaften „WorldSkills 2017“.
Aktuelles
12.09.2017

Mitte Oktober 2017 finden die 44. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi statt. Mehr als 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 76 Ländern kämpfen bei diesem internationalen ...

Monika Pöllabauer
Branchen
13.06.2017

Die "WorldSkills Hong Kong Competition 2017" ist die Vorbereitung auf die Berufsweltmeisterschaften im Oktober in Abu Dhabi. Zwei Fachkräfte aus dem Bereich  Tourismus, im Service Monika ...

Werbung