Direkt zum Inhalt
Jobnight bei Fill Metallbau mit 200 Interessierten

200 Besucher bei Jobnight von Fill Maschinenbau

27.10.2017

Neue Wege im Recruiting geht man bei Fill Maschinenbau in Gurten/OÖ. Mit einem umfangreichen Programm informierte Fill Maschinenbau am 20. Oktober 2017 Jugendliche und ihre Begleitpersonen über die verschiedenen Berufe, in denen das erfolgreiche Unternehmen Lehrlinge ausbildet. Bei einem Firmenrundgang präsentierten die Fill-Lehrlinge an Stationen das Unternehmen und gaben Auskunft über ihre Tätigkeiten bei den jeweiligen Lehrberufen, Karrierechancen und Perspektiven für zukünftige Mitarbeiter. Auch Einstiegsmöglichkeiten für Absolventen von Fach(hoch)schulen, Fachkräfte und Spezialisten, die neue Herausforderungen suchen, standen an diesem Abend im Fokus. Im Rahmen der erstmals von Fill veranstalteten Jobnight folgten 200 Interessierte der Einladung ins Maschinenbau-Unternehmen.

Um 16.00 Uhr startete die Lange Nacht mit einer Unternehmenspräsentation im beeindruckenden Fill Future Dome. Bei verschiedenen Stationen in der Produktion und in der Lehrwerkstätte erfuhren die Besucher von den Fill-Lehrlingen alles rund um die Lehre, angefangen vom Ausbildungskonzept, der Fill Academy über soziale Kompetenzen bis hin zu zusätzlichen Benefits und Karrierechancen, die Fill seinen Mitarbeitern bietet. Für Fragen der Besucher standen die Lehrlingsausbildner und das Team des Personalmanagements Rede und Antwort. Ein besonderes Highlight der Langen Nacht der Lehre war dabei der Blick mit der VR-Brille in die virtuelle Welt einer Fill-Anlage.

Fill my future
Wer glaubte, für einen attraktiven Arbeitsplatz mit internationaler Perspektive in Ballungszentren ziehen zu müssen, wurde am 20. Oktober eines Besseren belehrt. Mitten im Innviertel, in Gurten, ist der Firmenstandort des international erfolgreichen Maschinenbauunternehmens Fill. „Bei uns finden junge, interessierte Menschen vielfältige Möglichkeiten für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben und eine fundierte Ausbildung. Engagierte Mitarbeiter haben bei uns gute Karrierechancen. Viele der heutigen Führungskräfte starteten ihre Karriere als Lehrlinge bei uns im Haus“, erläutert Geschäftsführer Wolfgang Rathner. Fill verfügt über eine modern ausgestattete Lehrwerkstätte, in der die Berufe Zerspanungstechniker, Maschinenbautechniker, Mechatroniker, Elektrotechniker sowie Konstrukteur ausgebildet werden. Sobald die Basisausbildung in der Lehrwerkstätte absolviert ist sind die Lehrlinge in die verschiedenen Produktionsbereiche und Unternehmensabläufe integriert. Neben dem fachlichen Aspekt runden zusätzliche Schulungen im Bereich Soziale Kompetenz und Persönlichkeitsbildung oder Lehre mit Matuar die Ausbildung ab.

Benefits für das Fill-Team
Fill Maschinenbau ist österreichweit als attraktiver Arbeitgeber bekannt. Neben interessanten Betätigungsfeldern mit internationaler Ausrichtung genießen die Fill Mitarbeiter eine ganze Reihe von Vorteilen. Um Job und Familie besser vereinbaren zu können, wurde das Projekt „Fill your family“ ins Leben gerufen. Darin enthalten sind attraktive flexible Arbeitszeitmodelle und gleitende Arbeitszeit für alle Mitarbeiter, auch für Lehrlinge und im Schichtbetrieb. Weiters bietet Fill eine eigene Kinderbetreuung im „Planet Filli Future“ für 1 bis 14-Jährige an. Bei gemeinsamen Firmenevents, wie zB dem Sommerfest, Herbstausflug, Adventfeier, Skifahrt oder Konzertfahrten, sind die Partner und Familien der Mitarbeiter herzlich eingeladen. Ein firmeneigenes Restaurant, ein rund um die Uhr geöffneter Fitnessraum sowie regelmäßige Sportveranstaltungen (Yoga, Fitnesstraining) tragen zu einer ausgeglichenen Work-Life-Balance des Fill-Teams bei. So wird man auch mit einem nicht ganz so bekannten Unternehmensstandort attraktiv für ArbeitnehmerInnen und kann die Weiterentwicklung des Unternehmens mit hochqualifizierten und selbst ausgebildeten Fachkräften bewältigen.

Corporate Data
Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus.
Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und rund 800 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2016 erzielte das Unternehmen eine Betriebsleistung von 145 Millionen Euro.

Mehr Informationen unter: www.fill.co.at

Autor/in:
Robert Frasch
Werbung

Weiterführende Themen

Recruiting
31.10.2017

Branchenpräsentationen sind Veranstaltungen, bei denen Berufe anhand von "lebenden Werkstätten" präsentiert werden. Ob Bauwesen, Metallverarbeitung, Handel, Tourismus oder eine andere Branche - es ...

Meinung
31.10.2017

Wenn man mit Recruitern spricht hat man das Gefühl, die Motivation der Bewerber würde jährlich neue Tiefststände erreichen. Keine Begeisterung, kein Interesse, keine Motivation sei bei den ...

Recruiting
21.10.2017

Zum 5. Mal in Folge nahm die deutsche Agentur Wollmilchsau die Karriereangebote der 160 im DAX notierten Unternehmen unter die Lupe. Diesmal ging es nicht mehr nur um die Mobiloptimierung der ...

Praxis
13.10.2017

Die Herausforderungen für HR Manager werden immer vielschichtiger. Demografische Entwicklungen machen sich zunehmend bemerkbar, die Integration von Menschen mit Fluchthintergrund ist zu bewältigen ...

10 Jahres Jubiläums Wissen-macht-Gesund Straßenbahn.
Branchen
08.10.2017

Gerade erst haben die neuen Lehrlinge ihre Ausbildung begonnen, schon startet die Branche mit der Suche nach den Kandidaten 2018. Dafür wirbt die Innung sogar auf einer von der Initiative "Wissen ...

Werbung