Direkt zum Inhalt
Personalvorstand Peter Weinelt und Sozialminister Alois Stöger mit zwei Lehrlingen beim Lehrlingstag 2017

120 Lehrlinge am Start - Lehrlingstag der Wiener Stadtwerke

09.09.2017

120 neue Lehrlinge haben am Freitag im Verkehrsmuseum Remise einen Lehrvertrag bei den Wiener Stadtwerken überreicht bekommen. Die frischgebackenen Lehrlinge sind seit Anfang September in 13 Lehrberufen tätig. Sie feierten zusammen mit den 110 ausgelernten Lehrlingen, zahlreichen Angehörigen sowie hochrangigen Gästen beim traditionellen Lehrlingstag. Sozialminister Alois Stöger, Younion-Vorsitzender Christian Meidlinger und Wiener Stadtwerke-Personalvorstand Peter Weinelt waren unter den Gratulanten.

„Wer eine gute Ausbildung hat bekommt leichter einen Job, verdient mehr und wird seltener arbeitslos. Eine Lehre bei den Wiener Stadtwerken schafft die besten Voraussetzungen für den Berufseinstieg. Ich gratuliere allen, die sich jetzt mit ihrer Lehre auf den Weg zur hochqualifizierten Fachkraft machen und danke den Wiener Stadtwerken für ihren großartigen Einsatz in der Ausbildung junger Menschen“, sagte Sozialminister Stöger vor den hunderten Gästen.

Überreicht wurden die Lehrverträge u.a. von Wiener Stadtwerke-Personalvorstand Peter Weinelt: „Einen Lehrplatz bei den Wiener Stadtwerken zu ergattern, gilt nicht ohne Grund als besonders begehrt. Praktisch alle Lehrlinge schließen ihre Lehre auch ab, und die meisten von ihnen werden als hochqualifizierte Fachkräfte von den Unternehmen der Wiener Stadtwerke übernommen.“ Der Leiter des zentralen Lehrlingsmanagements, Erich Buza, ergänzt: „Durch die Bündelung der Fachkompetenz aller Ausbildungsverantwortlichen der Konzernunternehmen stellen wir sicher, dass unsere Jugendlichen die Herausforderungen einer digitalen Arbeitswelt der Zukunft meistern.“

Von den 120 neuen Lehrlingen werden 22 in kaufmännischen Berufen tätig sein, 92 in einem technischen und sechs in einem handwerklichen Beruf. Der Anteil der weiblichen Lehrlinge liegt im kaufmännischen Bereich bei 64 Prozent, im technisch/handwerklichen Bereich bei knapp über zehn Prozent. Von den 110 erfolgreichen Lehrabschlüssen wurden 80 sogar mit ausgezeichnetem Erfolg erreicht. Die Wiener Stadtwerke bilden mit September 2017 insgesamt 416 Lehrlinge aus- von der Elektrotechnikerin über Bürokaufmann/-frau bis hin zu Floristen. Damit zählen die Wiener Stadtwerke zu einem der größten Ausbildungsbetriebe Wiens und zu den Top 10 Österreichs.

Werbung

Weiterführende Themen

BM Stilling übergibt das Gütesiegel an die ÖBB Rail Cargo Group
Ausbildung
18.11.2019

Mit über 2.000 Lehrlingen, die in 25 Lehrberufen ausgebildet werden, zählt die ÖBB zu den größten Ausbildungsbetrieben des Landes. Das ihre mehrfach ausgezeichnete Lehrlingsausbildung auch viele ...

Die Staatspreise 2019
Praxis
08.11.2019

Mit dem Staatspreis "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future 2019" zeichnet das Bundeministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort alle 2 Jahre die besten Lehrbetriebe des Landes aus. Am 30. ...

Geschäftsführer Manfred Lindner, Jonas Sommerauer (Lehrling), Andreas Esterer (Ausbildungsleiter), Felix Poppetschnig (Lehrling), Sebastian Wittke (Kfz-Techniker), Marco Gander (Lehrling) und Stefan Nehring (Kfz-Spengler).
Aktuelles
27.09.2019

Das Salzburger Autohaus Lindner in Wals-Himmelreich setzt große Bemühungen in die Ausbildung seiner Mitarbeiter. Neu ist eine spezielle Ausbildungswerkstatt für Lehrlinge und Techniker.

Ausbildung
28.08.2019

Die 46 österreichischen Fachkräfte haben bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills in Kazan groß abgeräumt. „Zwölf Medaillen gehen in diesem Jahr auf das Konto der österreichischen ...

Das erste Lehrjahr der REWE Group Österreich
Ausbildung
01.08.2019

Einmal im Jahr sinkt der Altersschnitt in Saalfelden drastisch. Den Grund dafür verraten die Schilder der REWE Skills Factory, die dieser Tage im Stadtbild nicht zu übersehen sind. 430 Lehrlinge ...

Werbung