Erfolgsgeschichte | Die Wirtschaft Direkt zum Inhalt

70 Jahre WV


70 Jahre

Wirtschaftsgeschichte
23.10.2015

Unsere Umfrage zu den großen Fragen der Österreichischen Wirtschaft brachte teils erstaunliche Ergebnisse. Die österreichische Unternehmerseele ist gespalten: Stolz auf das Erreichte trifft auf ...

Die Innovationen bei MAKAvA kommen aus dem Nachhaltigkeitsgedanken – nicht nur in Hinblick auf das Produkt, sondern auch auf die Firma.
Wirtschaftsgeschichte
15.09.2015

Gewinnstreben und gesellschaftliches Engagement – geht das zusammen? Unternehmen, die mit CSR-Maßnahmen Innovationen schaffen, treten den Beweis an.

Text: Gertraud Eibl

Arnold Schuh ist Assistenz- Professor am Competence Center  for Central and Eastern Europe
Interviews
15.09.2015

Für WU-Professor Arnold Schuh gibt es in CEE noch einige Probleme zu lösen. KMU könnten dort Produktionskosten zu sparen.

Martin Petermann gießt aus Metall Kunstgegenstände. Seine Methodik ist die gleiche wie vor 100 Jahren.
Wirtschaftsgeschichte
14.09.2015

Metallgießen ist das Geschäft von Martin Petermann und Herbert Wittrich. Ihr fast 
ausgestorbenes Gewerbe lockt Kunden aus aller Welt an, sogar Popstar Lady Gaga.

Text: Alexander ...

Die fit2work-Betriebsberatung hilft Unternehmen  bei der (Re-)Integration von Mitarbeiter/-innen.
Wirtschaftsgeschichte
11.09.2015

Die fit2work-Betriebsberatung hilft, gesundheitlichen Problemen vorzubeugen bzw. betroffene Mitarbeiter/-innen in das Unternehmen zu (re)integrieren.

Werbeformate
08.07.2015

Das Konzept der 124 Seiten starken Publikation, die 120.000 Unternehmer erreichen wird.

Werbeformate
09.07.2015
Werbeformate
08.07.2015

Eine großformatige Info-Grafik, die mit ihren brisanten Inhalten bestimmt noch lange an vielen Bürowänden hängen wird, zeigt das Netzwerk Österreichs im Überblick.

Wirtschaftsgeschichte
06.07.2015

Reden wir über die Zukunft. Trendforscher Sven Gábor Jánszky weiß zwar nicht, ob Österreich Fußballeuropameister wird. Dafür hat er ein klares Bild vom Einfluss der Digitalisierung auf bestehende ...

Ali Rahimi Wurde 1964 in Teheran geboren und übersiedelte als Kind mit seinen Eltern nach Wien. Mit 21 gründete er während seines BWL-Studiums die erste Firma, die auf den Handel mit Designer-Tepppichen spezialisiert war. Seit 1990 ist er Geschäftsführer der Rahimi & Rahimi GmbH, die neben dem Teppichhandel  auch im Lebensmittelbereich, dem Immobiliengeschäft und als Beteiligungsunternehmen für Start-ups aktiv ist.
Wirtschaftsgeschichte
13.04.2015

Ali Rahimi ist nicht nur einer der bekanntesten Teppichhändler der Welt, sondern auch einer der besten Netzwerker des Landes. Ein Gespräch über seine Kunst, Leute zusam­menzubringen, die Lehren ...

Wirtschaftsgeschichte
13.04.2015

Geht der Konjunktur auf lange Sicht die Puste aus? Die einen meinen, ja, und das sei sogar gut so. Die anderen halten mit der Innovationskraft der Wissensgesellschaft entgegen.

Werbung