Green Brands Austria-Siegel für Brau Union | Die Wirtschaft Direkt zum Inhalt
Andreas Gnesda, Präsident des Österreichischen Gewerbevereins; Markus Liebl, Generaldirektor Brau Union Österreich; Gabriela Maria Straka, Leitung PR/Kommunikation & CSR Brau Union Österreich; Norbert Lux, Chief Operating Officer der Green-Brands-Organisation (v. l.)

Green Brands Austria-Siegel für Brau Union

01.12.2016

Mit der Auszeichnung Green Brands Austria werden „grüne Marken“ Österreichs geehrt, die sich ihrer ökologischen Verantwortung in besonderem Maße bewusst sind und einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz in Österreich leisten. Für 2016/2017 konnte sich die Brau Union Österreich die Auszeichnung erstmals sichern und diese nun Ende November bei einer Gala im Palais Eschenbach entgegennehmen.

Die Brau Union Österreich hat es sich zum Ziel gesetzt, die beste Bierkultur für die Zukunft zu schaffen und die österreichische Bierkultur nach sozialen und ökologischen Herausforderungen zu gestalten. Als nachhaltig agierendes Unternehmen setzt die Brau Union Österreich eine Reihe von Initiativen, um Österreichs Umwelt zu schützen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dafür wurde das Unternehmen von der internationalen Brand-Marketing-Organisation Green Brands mit dem Green Brands Austria 2016/2017 Siegel ausgezeichnet – welches nun bei einer Gala unter der Schirmherrschaft von Andreas Gnesda, dem Präsidenten des Österreichischen Gewerbevereins, überreicht wurde. Bundesminister Andrä Rupprechter hielt die Laudatio, und Tobias Moretti, der nicht nur Charakterdarsteller sondern auch Öko-Landwirt ist, wurde für seinen Einsatz für eine nachhaltige und ökologische Lebensweise und für Regionalität als „Green Brand Austria Persönlichkeit 2016“ ausgezeichnet.

Markus Liebl, Generaldirektor der Brau Union Österreich, nahm den Preis gemeinsam mit Gabriela Maria Straka, Leitung Kommunikation/PR & CSR bei der Brau Union Österreich, stolz aus den Händen von Andreas Gnesda entgegen. Friedrich Hinterberger, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des Nachhaltigkeitsinstituts SERI und Vorsitzender der Jury, und Norbert Lux, Chief Operating Officer der Green Brands Organisation, hoben bei der Überreichung des Preises die Bedeutung und Verbesserungspotentiale für die ökologische Nachhaltigkeit in den Betrieben hervor. „Diese konsequente Umsetzung ist der Brau Union Österreich – wie die Validierungsergebnisse belegen – eindrucksvoll gelungen“, bestätigt Lux.

Nachhaltigkeit gelebtes Prinzip

Markus Liebl freut sich über diese Auszeichnung und erklärt: „Der schonende Umgang mit Ressourcen ist in der Brau Union Österreich ein gelebtes Prinzip. In allen Brauereistandorten sowie in der Zentrale in Linz beschäftigen wir uns umfassend mit Nachhaltigkeit. Wir freuen uns, dass wir für unser Engagement in diesem Kontext erstmals mit der Green Brand-Auszeichnung geehrt wurden und nun gemeinsam mit großen österreichischen Nachhaltigkeits-Vorreitern wie Palfinger, Voestalpine, Primavera oder Frosch genannt werden.“

Gabriela Maria Straka ergänzt: „Die Brau Union Österreich konzentriert sich im Nachhaltigkeitsmanagement auf folgende Themen: Energieverbrauch- und CO2-Reduktion, Schutz der Wasserressourcen, nachhaltige Beschaffung, verantwortungsvoller Genuss, Mitarbeitergesundheit und Arbeitssicherheit sowie langfristige Partnerschaften für die Zukunft. So wird sichergestellt, dass jedes Produkt mit einem Höchstmaß an ökologischer und sozialer Verantwortung entsteht. Im Bereich Energie und CO2-Reduktion ist die Grüne Großbrauerei Göss die erste Großbrauerei weltweit, in der Bier ausschließlich unter Verwendung erneuerbarer Energien und österreichischer Rohstoffe gebraut wird. Die Green Brands-Auszeichnung wurde allerdings als Anerkennung für die vielfältigen Initiativen dem gesamten Unternehmen verliehen, nicht nur der einzelnen Brauerei.“

Gütesiegel als Orientierungshilfe

Das Green Brands Gütesiegel bestätigt den hohen ökologischen Qualitätsanspruch der Brau Union Österreich und gibt dem Verbraucher einen sicheren Anhaltspunkt zur verantwortungsvollen Arbeits- und Produktionsweise im Unternehmen. Wie aus einer österreichweiten Studie hervorgeht, die die Brau Union Österreich beim Linzer market-Institut in Auftrag gegeben hat, ist dem Großteil der Österreicher die Verantwortung und die Nachhaltigkeit in Zusammenhang mit der Bierproduktion sehr wichtig. Im Speziellen geht es hier um die Verwendung regionaler Rohstoffe, die Einhaltung von Umweltschutzauflagen, Vermeidung von allzu langen Transportwegen und die sozialen Bedingungen in der Brauerei. Das Gütesiegel dient dem Verbraucher somit als Orientierungshilfe bei Auswahl bzw. Entscheidung und bestätigt das langjährige Engagement der Brau Union Österreich im Bereich der Nachhaltigkeit.

Autor:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Fachleute von morgen: (v. l. n. r.) Paul Einfalt, Lisa Stadler, Johannes Saminger, Carina Grubauer (Lehrlingsbeauftragte der Brau Union Österreich in Linz), Simon Deutsch und Sarah Jachs.
Marketing & Unternehmen
24.09.2015

Die Brau Union Österreich, die pro Jahr mit vierzehn Biermarken über 4,9 Mio. Hektoliter Bier absetzt, sichert mit ihren heimischen Produktionen und dem Vertrieb regionale Arbeitsplätze. Insgesamt ...

Werbung